Branchen-News

04.09.2019 | Verlegewerkstoffe / Estrich / Technik

Thomsit: Neuzugänge im Aussendienst

Mit einer weiteren Verstärkung der Vertriebsmannschaft baut Thomsit seine regionale Präsenz und Kundennähe aus.
Seit April 2019 verstärkt Lutz Schickedanz, 58, den Vertrieb der zur PCI Augsburg gehörenden Marke Thomsit in der Rhein-Main-Region. Lutz Schickedanz war bereits viele Jahre in dieser Region im Vertrieb für die Marke PCI im Bereich Fußbodentechnik zuständig.
Auch Roland Müller, 49, ist neu im Vertrieb von Thomsit. Seit Mai 2019 ist der gelernte Raumausstatter-Meister als Bezirksleiter im Großraum Köln tätig. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Vertrieb bauchemischer Produkte und bringt daher die idealen Voraussetzungen für die fachtechnische Beratung und Betreuung der Kunden in dieser Region mit.
Ebenfalls seit Mai 2019 ist Rainer Mees, 43, bei Thomsit an Bord. Der gelernte Tischler ist als Fachberater für die technische Kundenbetreuung außerhalb von Deutschland mit Schwerpunkt Benelux zuständig. Er berichtet dabei an Hartmut Urbath, Leiter Technical Sales Management Europe. Vor seinem Wechsel zu Thomsit war Rainer Mees viele Jahre in der Anwendungstechnik bei verschiedenen Bodenbelagsherstellern tätig und bringt viel Know-how und Erfahrung aus der Branche mit.

29.08.2019 | Wand / Fassade

A.S. Création: Rechtsbeschwerde nicht zugelassen

Die beim Bundesgerichtshof eingereichte Rechtsbeschwerde gegen das vom Oberlandesgericht Düsseldorf erlassen Urteil vom 12. Oktober 2017 im Kartellverfahren, wurde nicht zugelassen. Damit ist das oben genannte Urteil rechtskräftig. Die...

Die beim Bundesgerichtshof eingereichte Rechtsbeschwerde gegen das vom Oberlandesgericht Düsseldorf erlassen Urteil vom 12. Oktober 2017 im Kartellverfahren, wurde nicht zugelassen. Damit ist das oben genannte Urteil rechtskräftig. Die Bußgelder für die A.S. Création sowie für die betroffenen Personen wurde auf insgesamt 13,9 Mio. Euro festgesetzt.
Nach Angaben des Unternehmens hat der jetzige Beschluss des Bundesgerichtshofs keinen Einfluss auf die Ertragslage von A.S. Création, da die vom Oberlandesgericht Düsseldorf festgelegten Bußgelder bereits mit dem Konzernabschluss 2017 in voller Höhe als Aufwand berücksichtigt worden waren.
Von den festgelegten Bußgeldern wurden bisher 2,0 Mio. Euro gezahlt, so dass aus dem jetzt rechtskräftig gewordenen Urteil eine Zahlungsverpflichtung in Höhe von 11,9 Mio. Euro resultiert.
Die Konzernbilanz von A.S. Création weist per 30. Juni 2019 liquide Mittel in Höhe von 22,6 Mio. Euro aus. Für den möglichen und durch die jetzige BGH-Entscheidung eintretenden Mittelabfluss wurde somit ausreichend Vorsorge getroffen.

26.08.2019 | Verlegewerkstoffe / Estrich / Technik

Uzin Utz AG: Umsatz und Ergebnis gestiegen

Die Uzin Utz AG hat bei Umsatz- und Ergebnisentwicklung auch zum Halbjahr die Dynamik des ersten Quartals fortsetzen können. Dank einer unverändert guten Baukonjunktur stieg der Umsatz der Uzin Utz Group zum 30. Juni 2019 um 9,3 Prozent auf 186,3 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreswert (170,5 Mio. Euro). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit betrug 15,4 Mio. Euro, was einem deutlichen Plus von 17,6 Prozent zum Vorjahreswert (13,1 Mio. Euro) entspricht. Bei einem EBIT von 15,4 Mio. Euro (13,3 Mio. Euro) ist die EBIT-Marge im Jahresvergleich von 7,8 Prozent auf 8,3 Prozent gestiegen.
Auch der Auslandsumsatz ist weiter um 9,8 Mio. Euro auf 116,3 Mio. Euro (106,5 Mio. Euro) gewachsen. Neben den Fokusregionen Europa und Nordamerika tragen dabei zunehmend auch die Ländermärkte der Wachstumsregionen zum Ergebnis bei.

26.08.2019 | Boden / Zubehör

Kährs Group: Magnusson wird neuer CEO

Der Vorstand der Kährs Group hat am 22.08.19 die Ernennung von Johan Magnusson zum neuen CEO bekannt gegeben. Johan Magnusson verfügt über langjährige Erfahrung in einer Reihe von paneuropäischen und internationalen Unternehmen und war zuletzt Geschäftsführer bei Owens Corning und Senior Vice President von Paroc Technical Insulation. Johan Magnusson ersetzt Christer Persson und wird seine Tätigkeit zum 1. September 2019 aufnehmen.

21.08.2019 | Fachhandel / Kooperationen

Inku: Monger löst Seidl als Geschäftsführer ab

Seit dem 1. Juli 2019 hat Wolfgang Monger die Geschäftsführung Inku Jordan GmbH & Co. KG übernommen. Damit leitet er gemeinsam mit Jörg Ludwig Jordan, geschäftsführender Gesellschafter und Thomas Peter, kaufmännischer Geschäftsführer der Jordan-Gruppe, den österreichischen Markenanbieter. Die beiden weiteren Geschäftsführer Robert Horst, Geschäftsführer Bereich Bodenbeläge und Heimtextilien der Jordan-Gruppe und Herbert Seidl, Verwaltungsrat der Jordan Suisse AG, ziehen sich aus der Inku-Geschäftsführung zurück.
Wolfgang Monger war seit dem 1. September 2017 für Inku als Vertriebsleiter tätig und ist daher im Kunden- und Lieferantenstamm bekannt.

21.08.2019 | Fachhandel / Kooperationen

Jordan erweitert Geschäftsführung

Zum 1. Juli 2019 wurden die Bereichsleiter Holz, Fred Himmelmann und Bereichsleiter Bodenbeläge und Heimtextilien, Robert Horst, zu Geschäftsführern des Kasseler Bodenbelagsgroßhändler W. & L. Jordan GmbH berufen.

Fred Himmelmann feierte am 1. August 2019 außerdem seine 40-jährige Betriebszugehörigkeit. Angefangen als...

Zum 1. Juli 2019 wurden die Bereichsleiter Holz, Fred Himmelmann und Bereichsleiter Bodenbeläge und Heimtextilien, Robert Horst, zu Geschäftsführern des Kasseler Bodenbelagsgroßhändler W. & L. Jordan GmbH berufen.

Fred Himmelmann feierte am 1. August 2019 außerdem seine 40-jährige Betriebszugehörigkeit. Angefangen als Auszubildender führte ihn seine Karriere über Buchhaltung und EDV, Niederlassungsleitung und Produktmanagement bis er ab 2004 die Bereichsleitung Holzhandel übernahm.

Robert Horst ist seit 1985 im Unternehmen und hat nach anfänglicher Außendiensttätigkeit die Verkaufsleitung und schließlich die Gesamtvertriebsleitung für den größten Geschäftsbereich Bodenbeläge und Heimtextilien übernommen.

Zudem erhielten die langjährigen Führungskräfte, die Regionalleiter Tilo Bunge (Region Ost) und Andreas Biedermann (Region Südwest) sowie die Produktmanager Thomas Blum (Elastische Bodenbeläge/Bauchemie) und Thomas Fett (Textile Bodenbeläge/CV) die Prokura. Sie werden neben den Geschäftsführern Jörg Ludwig Jordan und Thomas Peter sowie den schon länger benannten Prokuristen Markus Noll (Leitung Finanz- und Rechnungswesen/Personal), Lars Arend (Leitung Qualität und Prozesse/IT-ERP) und Matthias Mau (Produktmanagement Parkett/Laminat und Leitung Produktmarketing) mit diesem Schritt noch stärker in die Gesamtverantwortung für die Steuerung des Unternehmens eingebunden.

»Es war längst fällig, die Verantwortung der Unternehmensführung auf mehrere Schultern aufzuteilen«, so der geschäftsführende Gesellschafter Jörg Ludwig Jordan.

19.08.2019 | Verband

MMFA: IVC Group ist neues Mitglied

Die in Avelgem (Belgien) ansässige IVC Group ist rückwirkend zum 1. Januar 2019 dem Verband der mehrschichtigen modularen Bodenbeläge e.V. (MMFA) beigetreten.
»Mit IVC gewinnen wir einen weiteren führenden Player unserer Branche als Mitglied. Mitgliedschaft im MMFA, das wissen unsere Freunde, bedeutet mitmachen. Da gibt es viel zu tun: Diverse Forschungsprojekte im technischen und im Marketing-Bereich, Komplettierung unseres Marktspiegels durch die Verbandsstatistik, Mitwirken an europäischen und internationalen Normen. Zusätzliches Know-how und Durchsetzungsstärke sind hoch willkommen«, freut sich Matthias Windmöller, Präsident des MMFA, über das neue Mitglied.
Mit der IVC Group hat der MMFA jetz 25 ordentliche und 26 außerordentliche Mitglieder und zwei Fördermitglieder.

15.08.2019 | Messeartikel

Tendence 2020: Eine Woche früher und wieder an vier Tagen

Um den Markt- und Branchenanforderungen Rechnung zu tragen, nimmt die Messe Frankfurt Veränderungen an derMesse Tendence vor. Diese betreffen in erster Linie die Tagesfolge und den Termin der nächsten Veranstaltung. Die Tendence 2020 findet von Samstag, 27. Juni bis Dienstag, 30. Juni 2020 statt. Sie wird im Messekalender somit eine Woche...

Um den Markt- und Branchenanforderungen Rechnung zu tragen, nimmt die Messe Frankfurt Veränderungen an derMesse Tendence vor. Diese betreffen in erster Linie die Tagesfolge und den Termin der nächsten Veranstaltung. Die Tendence 2020 findet von Samstag, 27. Juni bis Dienstag, 30. Juni 2020 statt. Sie wird im Messekalender somit eine Woche nach vorne gezogen und wieder von drei auf vier Tage – einschließlich Dienstag – verlängert.
Auf diese Weise stehen dem Facheinzelhandel zwei Tage am Wochenende und professionellen Einkäufern zwei Werktage zur Verfügung, um die Tendence zu besuchen. Zudem liegt der neue Messetermin vor den Sommerferien in Rheinland-Pfalz und Hessen. Zusätzlich wird der zeitliche Abstand zur Trendset in München vergrößert, welche vom 11. bis 13. Juli 2020 stattfindet.

Die Struktur der Tendence bleibt erhalten und Aussteller zeigen ihre Produkte 2020 erneut gegliedert nach Handelsformen, Lebensstilen und Zielgruppen. Die vier Bereiche Style City, Moment Market, Design City und Sunshine State werden lediglich verdichtet und auf eine kompaktere Fläche konzentriert, um die Wege für Besucher zu verkürzen.

07.08.2019 | Fachhandel / Kooperationen

Rigromont: Bünder-Gruppe wird Gesellschafter

Die H.J. Bünder GmbH mit Sitz in Euskirchen wird mit Wirkung zum 01.09.2019 Gesellschafter der Rigromont GmbH. Gemeinsames Ziel ist die vertiefte Zusammenarbeit und Weiterentwicklung im Sortimentsbereich Bodenbeläge und Zubehör. Die...

Die H.J. Bünder GmbH mit Sitz in Euskirchen wird mit Wirkung zum 01.09.2019 Gesellschafter der Rigromont GmbH. Gemeinsames Ziel ist die vertiefte Zusammenarbeit und Weiterentwicklung im Sortimentsbereich Bodenbeläge und Zubehör. Die Bünder-Gruppe hat Sortimentsschwerpunkte im Holz- und Baustoffgroßhandel und ist an mehreren Standorten in Westdeutschland aktiv. Durch die Kooperation in der Rigromont-Gruppe soll das weitere Wachstum im Sortimentsbereich Bodenbeläge und Zubehör unterstützt werden.
Die H.J. Bünder GmbH ist langjähriger Gesellschafter der Holzring GmbH. In der Großhandelskooperation Rigromont werden gemeinsam einkaufs- und vertriebsseitige Strategieansätze erarbeitet, Einkaufsabschlüsse mit leistungsfähigen Lieferanten getätigt und Marketing-, Präsentations- und Kollektionskonzepte für die Gesellschafterunternehmen entwickelt.

Rigromont-Mitglieder ab 01.09.2019 im Überblick:
- Bünder-Gruppe (Euskirchen)
- cabana (Herisau, Schweiz)
- Fries-Gruppe (Kiel)
- Lotter+Liebherr-Gruppe (Gaggenau)
- Ruhe&Co. (Göttingen)
- Schmitt & Orschler (Aschaffenburg)
- Sonnen-Herzog (Düsseldorf)
- Sonnhaus-Gruppe (Wels, Österreich)
- Thalhofer-Gruppe (Deisenhausen)

02.08.2019 | Boden / Zubehör

Hain: Schwab ist neuer Geschäftsführer

Seit 1. August 2019 hat Tomas Schwab die Geschäftsführung der zur MeisterWerke Schulte GmbH gehörenden Hain Natur-Böden GmbH übernommen. Schwab blickt auf langjährige Managementerfahrung in renommierten Unternehmen unterschiedlicher Branchen zurück, zuletzt als Interim Manager und Unternehmensberater in freiberuflicher Selbstständigkeit.
„Mit Tomas Schwab konnten wir einen erfahrenen Manager für die Hain Natur-Böden GmbH gewinnen, der insbesondere mit seiner vertrieblichen Expertise die klare Positionierung des Unternehmens im Markt weiter forcieren wird“, so Guido Schulte, geschäftsführender Gesellschafter der MeisterWerke Schulte GmbH. - © Hain