Branchen-News

04.06.2019 | Messeartikel

„architect@work“ - Erstmals in Hamburg

Die „architect@work“ kommt am 4. und 5. September 2019 auch erstmals nach Hamburg. Hiermit haben die Verantwortlichen vielen Anfragen und Wünschen von Besuchern aus dem Norden Rechnung getragen. Bereits jetzt stehen 160 Aussteller fest. Neben interessanten Produkten wird es in der Stadt an der Elbe eine Sonderschau zum Thema Fassade sowie eine Projektausstellung von „World Architects“ geben.
In diesem Jahr findet die „architect@work“ zudem zum dritten Mal in München (6. und 7. November) und bereits zum sechsten Mal in Düsseldorf (4. und 5. Dezember) statt.

04.06.2019 | Boden / Zubehör

IVC Group: Ivo Schintz ist „President Commercial Flooring International”

Um das Commercial-Business von IVC weiter voranzutreiben, wurde Ivo Schintz als President „IVC Commercial Flooring International“ verpflichtet. Die Position sei laut Unternehmen ein klares Bekenntnis zur Unternehmensstrategie, im Commercial-Business zu wachsen und dieses Geschäft international stark zu besetzen. Ivo Schintz verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Bodenbelagsbranche bei Tarkett. Zuletzt war er in führender Position bei Pfleiderer tätig. Als „President IVC Commercial Flooring International“ verantwortet er die gesamten Commercial-Aktivitäten. Darüber hinaus setzt er Schwerpunkte bei der Produktentwicklung und beim Marketing, abgestimmt auf die individuellen Märkte.
IVC, seit 2015 Teil des amerikanischen Unternehmens Mohawk, produziert heterogene Vinylböden, LVTs und Teppichfliesen. - © IVC

03.06.2019 | Verband

Aktionsforum Tapete beschließt deutschlandweite Werbekampagne

Der erste „Tapeten-Gipfel“, der am 23. Mai 2019 in Frankfurt stattfand, war ein voller Erfolg und ein wichtiger Schritt hin zu einer gemeinsamen Kampagne für die Tapete in Deutschland. Am Branchenevent, zu dem das „Aktionsforum Tapete“...

Der erste „Tapeten-Gipfel“, der am 23. Mai 2019 in Frankfurt stattfand, war ein voller Erfolg und ein wichtiger Schritt hin zu einer gemeinsamen Kampagne für die Tapete in Deutschland. Am Branchenevent, zu dem das „Aktionsforum Tapete“ geladen hatte, nahmen rund 100 Branchenvertreter teil. Groß- und Einzelhändler, die in- und ausländische Industrie, die Zulieferindustrie sowie Vertreter der Digitaldruck-Branche und Verbände folgten der Einladung auf dem Frankfurter Messegelände. Aus allen Stufen der Wertschöpfungskette kamen bereits Zusagen für eine Teilnahme an der Werbekampagne unter einem Dach. In den nächsten Wochen sollen die Konzepte konkretisiert werden und verbindliche Zusagen der Partner eingeholt werden.
Das Aktionsforum Tapete ist eine unabhängige Branchen-Plattform, die sich an alle auf dem deutschen Markt agierenden Unternehmen, Verbände und Organisationen wendet, die ein wirtschaftliches Interesse am deutschen Tapetenmarkt haben. Ziel ist es, gemeinsam einen Beitrag zu leisten, um eine spürbare positive Veränderung im Markt zu bewirken.

29.05.2019 | Verband

Baufertigstellungen 2018 nur leicht über Vorjahresniveau

Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) teilt mit, dass im Jahr 2018 nach Meldung des Statistischen Bundesamtes insgesamt 285.900 Wohnungen fertiggestellt wurden. Das waren etwa 1100 mehr als im Vorjahr, was einem leichten Plus von 0,4 Prozent entspricht. Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen im Mehrfamilienhäusern stieg erwartungsgemäß deutlich, um ca. 11.200 an (+9,2 Prozent). Der Großteil von etwa 10.400 Wohnungen geht in die Vermietung.

Demgegenüber gab es bei Umbaumaßnahmen mit und Wohnheimen deutliche Rückgänge. In beiden Segmenten hatte sich bereits bei den Baugenehmigungen in den letzten beiden Jahren ein deutlicher Rückgang gegenüber 2016 abgezeichnet, der vor allem auf nachlassenden Druck bei der Unterbringung von Flüchtlingen zurückzuführen war. Auch die Baufertigstellungen im Bereich der Einfamilienhäuser erreichten mit 83.200 in 2018 nicht das Niveau des Vorjahres, sondern gingen um 3240 Wohnungen (-3,7 Prozent) zurück.

27.05.2019 | Verband

vdp: Vorstand einstimmig wiedergewählt

Am 24. Mai fand die Mitgliederversammlung des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp) in Bad Honnef statt. Dabei wurden der Vorsitzende Michael Schmid sowie die Beisitzer Dr. Peter Hamberger, Bernhard ter Hürne und Volker Kettler...

Am 24. Mai fand die Mitgliederversammlung des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp) in Bad Honnef statt. Dabei wurden der Vorsitzende Michael Schmid sowie die Beisitzer Dr. Peter Hamberger, Bernhard ter Hürne und Volker Kettler einstimmig wieder in den Vorstand gewählt. Alexander Drüsedau hat seine Vorstandstätigkeit beendet.
Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde vonseiten der vdp-Geschäftsstelle unter anderem über die wirtschaftliche Lage der Parkettbranche, die Pressearbeit, die Marketingaktivitäten sowie aktuelle Entwicklungen auf technischer und auf Normungsebene berichtet.
Das Statistische Bundesamt weist für das vergangene Jahr 2018 einen anhaltend negativen Wirtschaftstrend aus: So lag die produzierte Parkettmenge mit 6,9 Mio. m² um 8,6 Prozent niedriger als im Vorjahr. Die Umsätze sanken im Inland um 8,7 Prozent auf 180 Mio. Euro. Gleichzeitig stiegen die Parkettexporte auf 267,1 Mio. Euro an und verzeichnen so ein Plus von 2,8 Prozent im Vergleich zu 2017. Leicht zurück gingen dagegen die Importe: Sie weisen ein Minus von 1,7 Prozent auf nunmehr 361,4 Mio. Euro auf. „Ein Hauptgrund für die aktuelle Entwicklung des deutschen Parkettmarktes ist der anhaltende, immense Druck durch Substitutionsgüter wie zum Beispiel Fliesen, PVC-Belägen oder Teppichböden. Deutschland entwickelt sich durch den Rückgang der Produktion und Veränderungen im Außenhandel hin zu einer Drehscheibe für den Parketthandel“, so Vorsitzender Michael Schmid.

24.05.2019 | Verband

ZDB: Positive Entwicklung bei Umsatz und Arbeitsstunden

Laut aktuellen Daten des Statistischen Bundesamtes zur Konjunktur im Bauhauptgewerbe zum März 2019 haben die Unternehmen die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden gegenüber dem Vorjahresmonat deutlich erhöht, nämlich um gut 12 Prozent. Mit...

Laut aktuellen Daten des Statistischen Bundesamtes zur Konjunktur im Bauhauptgewerbe zum März 2019 haben die Unternehmen die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden gegenüber dem Vorjahresmonat deutlich erhöht, nämlich um gut 12 Prozent. Mit mehr als 20 Beschäftigten konnten die Unternehmen den Umsatz im ersten Quartal nominal um 17,8 Prozent (real ca. 11 Prozent) gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern. Die Preisentwicklung lag bei 6 Prozent, welche hauptsächlich durch erhöhte Kosten zu Stande kam. So haben die Preise für wichtige Baustoffe wie Beton und Zement bis April um 4,5 Prozent, für Dieselkraftstoffe um 5,5 Prozent und Bitumen um über 20 Prozent zugenommen.

„Wir bewerten das erste Quartal nicht über, haben aber bereits eine hohe Schlagzahl erreicht. Die Bauunternehmen sind mit hohem Einsatz an der Auftragsabwicklung in allen Bausparten unterwegs. Die Bauwirtschaft ist in Deutschland der Wachstumstreiber schlechthin. Das zeigt auch ein Blick auf die reale Steigerung der Bauinvestitionen im ersten Quartal 2019 um über 5 Prozent. Optimistisch stimmt uns die weiter die gute Auftragslage. Der Orderzugang lag im ersten Quartal bei gut 14 Prozent. Angesichts einer Kapazitätsauslastung, die im März schon bei über 70 Prozent lag, zeigen unsere Umfragen bei den Mitgliedsunternehmen eine hohe Investitionsbereitschaft“, so Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe.

24.05.2019 | Heimtextilien / Sonnenschutz

Teba: Dr. Tomass Grass ist neuer Geschäftsführer

Seit 16. Mai 2019 ist Dr. Tomass Grass neuer Geschäftsführer der Teba GmbH & Co. KG. Als CEO und Sprecher der Geschäftsführung wird er sich vorrangig um die kaufmännischen Bereiche mit Priorität auf Vertriebs- und Marketingmanagement konzentrieren. Reinhard Bühne wird als technischer Geschäftsführer und COO die Bereiche Operations und Produktion verantworten. Dr. Grass startete seine berufliche Karriere bei der Thyssenkrupp AG.
Seit 2014 war er als Geschäftsführer von Thyssenkrupp Home Solutions in Frankreich tätig und wechselte 2018 in die Geschäftsführung der Schollglas Holding- und Geschäftsführungs-GmbH. - ©  Teba

23.05.2019 | Boden / Zubehör

Vorwerk Flooring: Umsatz erneut gesunken

Vorwerk Flooring konnte sich auch im Jahr 2018 nicht dem negativen Branchentrend entziehen und verzeichnet einen rückläufigen Umsatz von 49 Mio. Euro, was einem Minus von 16,2 Prozent entspricht. Das operative Ergebnis lag unter anderem wegen...

Vorwerk Flooring konnte sich auch im Jahr 2018 nicht dem negativen Branchentrend entziehen und verzeichnet einen rückläufigen Umsatz von 49 Mio. Euro, was einem Minus von 16,2 Prozent entspricht. Das operative Ergebnis lag unter anderem wegen der negativen Marktentwicklung insbesondere im Handelsgeschäft und damit einhergehenden Absatzverlusten signifikant unter den Erwartungen. Insgesamt geht Vorwerk Flooring davon aus, dass die Marktsituation für textile Bodenbeläge im Handelsgeschäft angespannt bleibt. Daher verfolgt das Management-Team den Anfang 2016 eingeschlagenen Weg weiter und wird im Jahr 2019 das Objektgeschäft national und international als zusätzliches Standbein ausbauen.

21.05.2019 | Boden / Zubehör

Classen und Scholz & Partner: Kooperation für Keramikfliesen-Verlegesystem

Die Classen-Gruppe und die Unternehmensberatung Scholz und Partner haben eine Kooperation zur Vermarktung der »Drytiling«-Technologie zur kleberfreien und schwimmenden Verlegung von Keramikfiesen gegründet. Mit dieser patentierten und schnelleren Verlegetechnik ist es erstmals möglich, keramische Fliesen und Naturstein schwimmend und trocken zu verlegen, sodass für solche Verarbeitungen neben den Fliesenlegern zukünftig auch Bodenleger, Maler, Schreiner oder Trockenbauer für die Verlegung infrage kämen.
Karl-Heinz Scholz von Scholz & Partner: »Diesem innovativen Verlegesystem räumen wir ein ähnliches Potential hinsichtlich der Vereinfachung und Beschleunigung der Installation von Keramikfliesen ein wie vor über 20 Jahren den Klicksystemen bei Laminat und Designbelägen.«

21.05.2019 | Boden / Zubehör

USFloors: Hilgert betreut Außendienst in NRW

Ab dem 1. Juni 2019 verstärkt Christoph Hilgert das deutsche Außendienst-Team von USFloors. Hilgert ist für den weiteren Ausbau der Marke „Coretec“ in der Region Nordrhein-Westfalen zuständig und wird dabei unterstützt durch Christian Wenzel, Gebietsleiter Nord.
Christoph Hilgert verfügt über langjährige Erfahrungen im Außendienst der Bodenbelagsbranche und ist durch seine vorherigen Stationen in seinem Reisegebiet Nordrhein-Westfalen als Ansprechpartner gut bekannt. - © USFloors