Branchen-News

10.09.2018 | Wand / Fassade

Follmann: Erweiterung in der Geschäftsführung

Seit dem 1. September 2018 zeichnet Dr. Jörn Küster als neuer Geschäftsführer an der Seite von Dr. Jörg Seubert für die Leitung der Follmann GmbH & Co. KG verantwortlich. Der 55-jährige promovierte Chemiker verfügt über langjährige, internationale Erfahrung in der chemischen Industrie auf Führungsebene sowie umfangreiches Know-how im Bereich Klebstoffe. - © Follmann

10.09.2018 | Verlegewerkstoffe / Estrich / Technik

Küberit: Prokura für Gnuschke und Holtschmidt

Die Gesellschafter von Küberit haben Petra Gnuschke und Olaf Holtschmidt zum 21. August 2018 Gesamtprokura erteilt. Darüber hinaus erhielten beide die gleichen Vollmachten für die Tochtergesellschaft SGH Metall- und Kunststofftechnologie in Schalksmühle. Petra Gnuschke ist seit 2015 bei Küberit und verantwortet die Bereiche Finanzen und Personal. Olaf Holtschmidt arbeitet bereits seit 23 Jahren bei dem Hersteller für Profile und Profilsysteme und ist seit 18 Jahren der Leiter für Konstruktion und Entwicklung. Die beiden neuen Prokuren wurden im Zuge der Neuorganisation erteilt und sollen dazu beitragen, die Arbeitsprozesse zu vereinfachen.

07.09.2018 | Heimtextilien / Sonnenschutz

JAB Anstoetz und Teba: Ende der Kooperation im Plissee-Bereich

Seit rund 10 Jahren kooperieren die Firmen Teba und JAB Anstoetz in den Produktbereichen Plissee/Wabenplissee. Während der Zusammenarbeit hat sich das Portfolio von JAB Anstoetz Systems um weitere Produktgruppen des innenliegenden Sonnenschutzes erweitert, die alle bei JAB Anstoetz in Bielefeld produziert werden. Als logische Weiterentwicklung dieses eingeschlagenen Weges wird ab dem 1. Januar 2019 die Produktgruppe Plissee von JAB Anstoetz auch selbst gefertigt, so dass die Kooperation mit Teba endet.

06.09.2018 | Boden / Zubehör

Parador: Neue Business-Unit "Commercial"

Personelle Veränderungen bei Parador: Frank Beerhorst, vormals Leiter Produktmanagement beim Coesfelder Hersteller für Produkte zur Boden-, Wand- und Deckengestaltung, übernimmt die Leitung der neuen Business-Unit "Commercial", die sich gezielt dem weltweiten Objektgeschäft widmet und dieses strategisch ausbauen wird.

Einhergehend mit dieser Veränderung stellt Parador auch sein Produktmanagement neu auf und teilt es in zwei Kompetenzbereiche: In der Unit "Kunst- und Holzwerkstoffe" werden die Produktgruppen Vinyl, modulare Böden und Laminat inklusive Zubehör vereint. Die Leitung übernimmt Christoph Wellekötter, der bislang den Bereich der elastischen Bodenbeläge bei Parador verantwortete.

Die zweite Unit "Parkett und gestaltender Innenausbau" fasst die Bereiche Holzboden, Paneele und Leisten zusammen. Zukünftig werden in dieser Einheit auch neu entstehende Geschäftsfelder angesiedelt sein. Diese Unit wird seit Anfang September 2018 von Michael Meier geleitet, der neu zu den Coesfeldern gestoßen ist. Meier war zuvor in verschiedenen Positionen bei bekannten Unternehmen der Bodenbelagsbrache, der Fenster- und Türenindustrie sowie der Farben- und Lackindustrie tätig. Meier war von Oktober 2007 bis Dezember 2016 Mitglied der Geschäftsleitung von ter Hürne. © Parador

04.09.2018 | Fachhandel / Kooperationen

MEGA-Tochter Orth übernimmt Aachener Standort von Sonnen-Herzog

Um die gemeinsamen vertrieblichen Aktivitäten innerhalb der MEGA-Gruppe zu bündeln, übernimmt die Orth GmbH & Co. KG als Tochterunternehmen der MEGA eG den Standort Aachen von der Sonnen Herzog GmbH & Co. KG, einem von vier Kooperationspartnern der MEGA. Der Aachener Standort an der Lukasstraße wird zum neuen Standort der Orth Aachen. Hier werden die Aachener Teams von Sonnen und Orth zum 1. November 2018 zusammengeführt. Der bisherige Orth-Standort in Aachen wird in diesem Zuge geschlossen. Den Kunden steht ein achtköpfiges Innen- und Außendienstteam unter der Leitung von Udo Peters zur Verfügung.

03.09.2018 | Fachhandel / Kooperationen

Brüder Schlau: Konzernumsatz in 2017 um 1,8 Prozent gewachsen

Im August 2018 veröffentlichte die Unternehmensgruppe Brüder Schlau ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2017. Der Konzernumsatz in Höhe von 777,4 Mio. Euro erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr (763,8 Mio. Euro) um 13,6 Mio. Euro (+ 1,8...

Im August 2018 veröffentlichte die Unternehmensgruppe Brüder Schlau ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2017. Der Konzernumsatz in Höhe von 777,4 Mio. Euro erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr (763,8 Mio. Euro) um 13,6 Mio. Euro (+ 1,8 Prozent). Das Wachstum von 1,8 Prozent ist im Wesentlichen auf die Unternehmensakquisition der Teppich Essers & Söhne GmbH im Vorjahr zurückzuführen und insofern konsolidierungskreisbedingt. Die Anteile an der Teppich Essers & Söhne GmbH wurden zum 31. Dezember 2016 übernommen, sodass die Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 2017 erstmals die Erträge und Aufwendungen dieses Tochterunternehmens beinhaltet. Der Umsatz wurde zu ca. 31 Prozent im Großhandel und zu ca. 69 Prozent im Einzelhandel erzielt. Umsatzstärkstes Segment sowohl im Einzel- als auch im Großhandel sind Bodenbeläge mit einem Anteil von 34 Prozent (Einzelhandel) und 46 Prozent (Großhandel).

03.09.2018 | Verlegewerkstoffe / Estrich / Technik

Proline: Neuer Area-Sales-Manager für Benelux, Frankreich und England

Thierry Krackenberger hat bei Proline zum 1. August 2018 die Verantwortung für den Geschäftsbereich Boden und Fliese für die Exportmärkte Belgien, Niederlande, Luxemburg, Frankreich und England übernommen. Der diplomierte Außenhandelskaufmann verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung im Exportgeschäft und hat für diverse namhafte Hersteller Märkte und Marken erfolgreich aufgebaut. Vor seiner Tätigkeit bei Proline war Krackenberger bei Carea Sanitare, einem bedeutenden Hersteller für den Sanitärbereich, bei der Rösle GmbH & Co. KG in Marktoberdorf und für die Saarpor Klaus Eckhardt GmbH in Neunkirchen als International-Sales-Manager tätig. - © Proline

31.08.2018 | Verlegewerkstoffe / Estrich / Technik

Hasit: Karl Minichmair neuer Geschäftsführer

Karl Minichmair, 42, wird zum 1. September 2018 neuer Geschäftsführer der Hasit Trockenmörtel GmbH aus Freising. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der strategischen und operativen Führung, insbesondere im Vertrieb der Bauzulieferindustrie. Minichmair wird für die Bereiche Vertrieb, Marketing, Produktmanagement sowie für Produktion, Technik und Logistik verantwortlich sein. In den vergangenen Jahren war Minichmair bei Josef Wick & Söhne GmbH in Linz, einem Unternehmen für Produkte und Dienstleistungen im Bereich Sonnenschutz und Fensterbau, zuletzt als Geschäftsführer mit Schwerpunkt Vertrieb und Finanzen, tätig. Als gelernter Elektronik-Ingenieur und studierter Wirtschaftsingenieur übte er in seiner beruflichen Laufbahn bereits Positionen im Bereich Vertriebsinnendienst, Einkaufs- und Vertriebsleitung aus. Minichmair folgt auf Erich Seufert, der das Unternehmen Ende Juli 2018 verlassen hat.