W. & L. Jordan GmbH

Die W. & L. Jordan GmbH ist ein deutscher Bodenbelagsgroßhändler aus Kassel. Alle Produkte werden unter der Marke JOKA und seit 2009 auch in Österreich unter der Marke INKU, des im Jahr 1919 in Kassel gegründet Traditionsunternehmens, vertrieben.
Mit einem klar positionierten Sortiment entspricht Jordan den individuellen Bedürfnissen des Wohn- und Objektmarktes: Textile und elastische Bodenbeläge, Parkett und Laminat, Gardinen, Stoffe und Tapeten einschließlich Werkzeug und Zubehör – Jordan bietet Profis ein Komplettsortiment aus einer Hand.
Mehr als 2 Mio. m² Bodenbeläge sind in den Zentrallagern in Kassel und Erfurt bevorratet und stehen über Nacht in den Niederlassungen zur Verfügung.

SCHWERPUNKTE:

Massivholzdielen

Parkett

Laminat

Korkböden

Linoleum

LVT-Beläge

Teppichboden

Tapeten

Kreative Wandverkleidung

Wohnstoffe

Plisses

Terrassendielen

KONTAKT:

Horst-Dieter-Jordan-Straße 7-10
34134 Kassel
T: +49 (0) 561 94177-0
F: +49 (0) 561 94177-111

Fachartikel

W. & L. Jordan: In vierter Generation(Seite 11 in Ausgabe 8/2022 )
»JOKA«: Perfekt kombiniert(Seite 65 in Ausgabe 3/2022 )
JOKA/INKU: Jede Wand ein Unikat(Seite 82 in Ausgabe 10/2021 )
Joka: Modern, extravagant, natürlich(Seite 87 in Ausgabe 9/2021 )
W. & L. Jordan: Hilfe für Hochwasseropfer(Seite 15 in Ausgabe 9/2021 )
Teppichbodenkollektion »Sprint24« von JOKA(Seite 54 in Ausgabe 7-8/2021 )
Joka: Designböden der besonderen Art(Seite 41 in Ausgabe 4/2021 )
Joka: Laminat – vielseitiger Alleskönner(Seite 42-43 in Ausgabe 3/2021 )
JOKA: Qualität von Anfang an(Seite 62 in Ausgabe 11-12/2020 )
Jordan: JOKA-Zentrale für Bodenbeläge eröffnet(Seite 23-24 in Ausgabe 7-8/2020 )
JOKA-Deko/Store-Kollektion Frühjahr 2020(Seite 85 in Ausgabe 4/2020 )
Jordan: Jubiläums-Kollektion am Puls der Zeit(Seite 75 in Ausgabe 6-7/2019 )
100 Jahre Jordan(Seite 18-19 in Ausgabe 5/2019 )
Jordan: Bau-Messebericht 2019(Seite 96-97 in Ausgabe 2/2019 )
W. & L. Jordan: Neubau in Kassel(Seite 13 in Ausgabe 10/2018 )
Jordan: Neubau in Saar­brücken eröffnet(Seite 14 in Ausgabe 8/2018 )
Jordan: Neuer Standort in Würzburg(Seite 8 in Ausgabe 6-7/2018 )
Joka: Natur, Design, »Contego«(Seite 45 in Ausgabe 6-7/2017 )
Joka: Handwerk, Sport und gute Taten(Seite 26 in Ausgabe 6-7/2017 )
Joka-Böden »machen« den Laden(Seite 77 in Ausgabe 4/2017 )
Jordan: Natürlicher Hightech-Boden(Seite 55 in Ausgabe 3/2017 )
Jordan: Beteiligung an Britex in Italien(Seite 14 in Ausgabe 4/2016 )
Joka: Objektteppich­boden mit »Format«(Seite 38 in Ausgabe 10/2015 )
W. & L. Jordan: Legendäres Benefizspiel(Seite 27 in Ausgabe 10/2015 )
Jordan: »Handwerk trifft Sport«(Seite 29 in Ausgabe 6-7/2015 )
Jordan: Für multifunktionale Einsatzgebiete(Seite 42 in Ausgabe 10/2014 )
»Joka«/Inku: »Swift« in vier Varianten(Seite 90 in Ausgabe 6-7/2014 )
JOKA: Olympiareife Bodenbeläge(Seite 43 in Ausgabe 4/2014 )
Jordan erschließt das Ruhrgebiet(Seite 22-23 in Ausgabe 10/2013 )
Koffer mit nachhaltigen Teppichboden-Ideen(Seite 100 in Ausgabe 8/2013 )

Tickermeldungen

»JOKA«: Werbepartner von Eintracht Frankfurt

08.09.2022

W. & L. Jordan ist neuer Pokalärmel-Partner von Eintracht Frankfurt. Das Logo der Marke »JOKA« ziert die Trikots der Adlerträger, die in diesem Jahr zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte in der UEFA Champions League antreten.
Das Eintracht-Trikot für die UEFA Champions League hat die Grundfarbe Schwarz. Auf der Vorderseite, fast Ton-in-Ton gehalten, ist das typische Rautenmuster des Apfelweinglases als Symbol für die damit verbundenen Werte wie Geselligkeit und Tradition dezent eingearbeitet. Passend dazu beschloss der Verein, das Ärmellogo mit der Marke »JOKA« des traditionsreichen Unternehmens in vierter Generation zu besetzen.
Jörg L. Jordan, geschäftsführender Gesellschafter der W. & L. Jordan GmbH, freut sich sehr über die starke Partnerschaft, die in dem neuen Trikot-Logo ihren Ausdruck findet: »Vor allem die traditionellen Werte und die Verbundenheit zum einzigen hessischen Verein in der UEFA Champions League machen uns sehr stolz, die Eintracht auf dem Weg durch Europa begleiten zu dürfen.«

W. & L. Jordan übernimmt Parkettgroßhändler De Eik

01.07.2022

Die W. & L. Jordan GmbH hat zum 28. Juni 2022 den Parkettgroßhändler De Eik mit Sitz in Eindhoven übernommen.
Mit dem dritten Standort in den Niederlanden und der 77. Niederlassung insgesamt expandiert Jordan, der nach eigenen Angaben in Mitteleuropa führende Anbieter von Bodenbelägen für Handwerk und Fachhandel, im Nachbarland weiter. Im September 2021 hatte W. & L. Jordan im Osten des Landes den ersten niederländischen JOKA-Standort in Hengelo eröffnet. Im Dezember folgte die Erweiterung im Westen mit dem Standort in Heerhugowaard. Und jetzt, mit der Integration von De Eik, die Expansion in den Süden der Niederlande.
Das am 1. April 1932 von Henk Kant gegründete Familienunternehmen De Eik, das inzwischen in dritter Generation von Nicole Kant geführt wird, hatte sich anfangs auf die Herstellung von Eichenmöbeln und Outdoor-Spielzeug konzentriert. In den 1990er-Jahren stellte es unter der Leitung von Jan Kant sein Sortiment auf Parkettböden um. Das bisherige Sortiment soll nun schrittweise um das JOKA-Produkt- und Serviceangebot erweitert werden.
Für die Gesamtleitung der Jordan-Gruppe in den Niederlanden ist Frank ter Beke verantwortlich. Er wird unterstützt von Verkaufsleiter Bob Snoek. »Wir freuen uns sehr über die Übernahme von De Eik. Dieses Familienunternehmen fügt sich sehr gut in die familiengeführte W. & L. Jordan GmbH ein. Gemeinsam mit Nicole Kant und ihrem Team sind wir davon überzeugt, dass De Eik/JOKA-Eindhoven ein großer Erfolg in den Niederlanden sein wird«, so Frank ter Beke.

Jordan übernimmt Cortina Sonnenschutz

14.04.2022

Im Zuge der Nachfolgeregelung hat sich die Familie Klaes entschieden, das Sonnenschutzunternehmen mit Sitz in Dautphetal rückwirkend zum 1. Januar 2022 in die Hände der Unternehmensgruppe Jordan zu geben. Die 42 Mitarbeiter werden komplett übernommen, ebenso das Cortina-Sortiment. Alle langjährigen Ansprechpartner stehen weiterhin für die Kunden in ganz Deutschland zur Verfügung, heißt es in einer Pressemitteilung.
Als selbstständige Tochtergesellschaft und 76. Standort der Jordan-Gruppe wird die Cortina Sonnenschutz GmbH zukünftig weiter von Geschäftsführer Jörg Klaes geleitet. In enger Zusammenarbeit mit Stefan Schmitt, Bereichsleiter für JOKA-Heimtextilien, wird dabei der Vertrieb beider Unternehmen im B2B-Markt koordiniert werden. Auch Gerlinde Stern-Klaes sowie Sohn Jan-Niclas Klaes sollen weiter im Unternehmen tätig bleiben.

W. & L. Jordan übernimmt Viehoff in den Niederlanden

13.10.2021

Anfang Oktober wurde der niederländischen Großhändler Viehoff Fournituren B.V. rückwirkend zum 1. Januar 2021 in die Jordan-Gruppe integriert. Unter Leitung von Dennis Viehoff und unter Mitwirkung von Miranda Viehoff in Human Resource Management, Administration und Marketing wurden alle 20 Mitarbeiter übernommen.
Erst im September hatte die W. & L. Jordan GmbH den ersten niederländischen JOKA-Standort in Hengelo, im Osten des Landes, eröffnet. Nun folgt mit Viehoff die Erweiterung im Westen am Standort Heerhugowaard. Die Gesamtleitung der Jordan-Gruppe in den Niederlanden liegt in den Händen von Frank ter Beke und wird unterstützt von Verkaufsleiter Bob Snoek.
In den letzten Jahren hatte sich Viehoff zu einer renommierten Adresse für den Wohn- und Objektmarkt entwickelt. Mit der Marke »JOKA« soll nach und nach das Sortiment umfangreich erweitert werden, das von Parkett und Laminat, Teppich- und Designböden über Heimtextilien und Sonnenschutz bis hin zu Werkzeug und Zubehör reicht. Damit bedient Jordan an beiden Standorten Handwerksprofis wie Bodenleger, Raumausstatter, Schreiner sowie den Fachhandel und berät Bauherren, Architekten und Projektentwickler.
Die niederländischen Standorte werden zukünftig täglich vom deutschen Zentrallager in Kassel bedient.

Jordan übernimmt Holz-Kretz in Dillenburg

26.01.2021

Im Zuge der Unternehmensnachfolge hat die Familie Kretz ihren Betrieb mit Wirkung zum 1. Januar 2021 an das Familienunternehmen W. & L. Jordan GmbH übergeben.

»Wir freuen uns, den Familienbetrieb Holz-Kretz im 90. Jahr seines Bestehens in die Jordan Gruppe zu integrieren und begrüßen alle neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich in unserer Jordan-Familie. Uns ist es sehr wichtig, die guten Geschäftsbeziehungen mit allen Kunden erfolgreich fortzusetzen«, sagte Jörg L. Jordan, geschäftsführender Gesellschaft der W. & L. Jordan GmbH in dritter Generation.
»Wir haben uns im Zuge der Nachfolgereglung entschieden, die Zukunft unseres traditionsreichen Betriebs in vertrauensvolle Hände zu geben. Das Familienunternehmen Jordan wird unser Geschäft und Sortiment, bestehend aus Holz, Holzwerkstoffen, Türen und Bodenbelägen erfolgreich weiterentwickeln und viele Neuerungen auf den Weg bringen«, betonen die beiden ehemaligen Inhaber Volker und Jochen Kretz.
Mit der Übernahme ist der Standort Dillenburg der 7. Holzhandelsstandort und wird an das Zentrallager in Kassel mit regelmäßiger Belieferung angeschlossen sein und künftig ein umfangreicheres Sortiment im Bereich Holzwerkstoffe, Türen und Bodenbeläge bieten.
»Im Laufe des Jahres werden wir Holz-Kretz auch namentlich integrieren, eine moderne Ausstellung einrichten und schrittweise alle bisherigen Angebote und Services am Standort erweitern. Die langjährigen Ansprechpartner in Dillenburg bleiben weiterhin für alle Kunden erreichbar«, erklärt Fred Himmelmann, Geschäftsführer Bereich Holzhandel der W. & L. Jordan GmbH.

Jordan: JOKA-Zentrale Bodenbeläge eröffnet

08.07.2020

W. & L. Jordan GmbH hat im Gewerbepark Kassel-Niederzwehren seine neue JOKA-Zentrale Bodenbeläge in Betrieb genommen. Unter einem Dach vereint werden damit ein hochmodernes Ver- und Bearbeitungszentrum für Bodenbeläge, die lokale Niederlassung Kassel sowie die zentralen Abteilungen Produktmanagement, Unternehmenskommunikation und Marketing. Vom neuen Standort aus beliefert Jordan seine 71 Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Polen, Italien, den Niederlanden und der Schweiz.
Auf dem Grundstück sind innerhalb eines Jahres drei miteinander verbundene Lagerhallen mit rund 20.000 m² und ein modernes Bürogebäude mit 2600 m² Nutzfläche entstanden. Hier befinden sich nicht nur hochautomatisierte Kommissionier- und Teppichschneideanlagen, die Hallen bieten Platz für die Lagerung des gesamten Bodenbelagssortiments. An dem Standort befinden sich neben dem Zentrallager, eine moderne Bürolandschaft, eine Kantine und im Atrium das Kreativhaus mitsamt einer umfangreichen Musterausstellung. Des Weiteren stehen Tagungs- und Schulungsräume für Weiterbildung und Produktschulungen zur Verfügung.

Jordan erweitert Geschäftsführung

21.08.2019

Zum 1. Juli 2019 wurden die Bereichsleiter Holz, Fred Himmelmann und Bereichsleiter Bodenbeläge und Heimtextilien, Robert Horst, zu Geschäftsführern des Kasseler Bodenbelagsgroßhändler W. & L. Jordan GmbH berufen.

Fred Himmelmann feierte am 1. August 2019 außerdem seine 40-jährige Betriebszugehörigkeit. Angefangen als Auszubildender führte ihn seine Karriere über Buchhaltung und EDV, Niederlassungsleitung und Produktmanagement bis er ab 2004 die Bereichsleitung Holzhandel übernahm.

Robert Horst ist seit 1985 im Unternehmen und hat nach anfänglicher Außendiensttätigkeit die Verkaufsleitung und schließlich die Gesamtvertriebsleitung für den größten Geschäftsbereich Bodenbeläge und Heimtextilien übernommen.

Zudem erhielten die langjährigen Führungskräfte, die Regionalleiter Tilo Bunge (Region Ost) und Andreas Biedermann (Region Südwest) sowie die Produktmanager Thomas Blum (Elastische Bodenbeläge/Bauchemie) und Thomas Fett (Textile Bodenbeläge/CV) die Prokura. Sie werden neben den Geschäftsführern Jörg Ludwig Jordan und Thomas Peter sowie den schon länger benannten Prokuristen Markus Noll (Leitung Finanz- und Rechnungswesen/Personal), Lars Arend (Leitung Qualität und Prozesse/IT-ERP) und Matthias Mau (Produktmanagement Parkett/Laminat und Leitung Produktmarketing) mit diesem Schritt noch stärker in die Gesamtverantwortung für die Steuerung des Unternehmens eingebunden.

»Es war längst fällig, die Verantwortung der Unternehmensführung auf mehrere Schultern aufzuteilen«, so der geschäftsführende Gesellschafter Jörg Ludwig Jordan.

« zurück