INTERPRINT GmbH

Mit rund 1.300 Mitarbeitern weltweit, davon 390 am Stammsitz in Arnsberg, ist die Interprint-Gruppe eine der führenden Dekordruckereien. Die vom Unternehmen kreierten Dekore gestalten Oberflächen von zahlreichen Holzwerkstoffen, die zu Möbeln oder Fußböden weiterverarbeitet werden und im Innenausbau zum Einsatz kommen. Die Holz-, Stein- und Kreativ-Dekore von Interprint fallen auf durch ihre „Echtheit". Diese Authentizität gehört auch zur Unternehmenskultur.

SCHWERPUNKTE:

Dekordruck

KONTAKT:

Westring 22
59759 Arnsberg
T: +49 (0) 2932 950-0

Tickermeldungen

Interprint wird Teil der Toppan-Gruppe

24.06.2019

Toppan Printing Co. Ltd. hat eine Vereinbarung mit der Wrede Industrieholding GmbH & Co. KG unterzeichnet, um 100 Prozent der Anteile der Interprint GmbH zu erwerben. Der Vollzug der Transaktion wird bis Ende 2019 erwartet, sobald die Fusionskontrollverfahren abgeschlossen sind.
Toppan mit Sitz in Tokyo, Japan, stärkt mit der Übernahme von Interprint seine führende Position in der globalen Druckindustrie. Toppan hat sich das Ziel gesetzt, die Aktivitäten außerhalb Japans auszubauen und eine Auslandsquote von 30 Prozent zu erreichen. Zusammen mit der 2017 übernommenen Decotec Printing S. A. und Toppan Interamerica Inc. beschleunigt die Transaktion die internationale Expansionsstrategie im Dekordruckmarkt.

Dekordrucker Interprint soll verkauft werden

05.12.2018

Die Wrede Industrieholding sucht einen neuen Eigentümer für den zur Gruppe gehörenden Dekordrucker Interprint. Grund dafür ist ein Nachfolgeproblem. Thomas Wrede, Vorstand der Wrede Stiftung und bis 2015 Geschäftsführer der Wrede Industrieholding: "Nach intensivem Abwägen und Diskussionen sind wir zu der Erkenntnis gelangt, dass die nächste Generation nicht die Verantwortung für Interprint übernehmen wird. Mein Großvater hat ein Sägewerk aufgebaut, mein Vater hat Duropal aufgebaut, ich habe Interprint aufgebaut und die nächste Generation soll etwas Neues und Eigenes aufbauen." Bei der Auswahl eines Investors oder Partners liege die oberste Priorität dabei, dass der Wachstumskurs weiter fortgesetzt und die Interprint-Gruppe auch in Zukunft weltweit ausgebaut wird. Seit der Gründung im Jahr 1969 konnte sich die Beteiligung Interprint zu einem weltweit führenden Dekordrucker mit über 1300 Mitarbeitern, einem Umsatz von mehr als 350 Mio. Euro und Produktionsstandorten in Deutschland, Polen, Russland, China, Malaysia, den USA und Brasilien entwickeln. Allein in den letzten zehn Jahren hat sich der Umsatz mehr als verdoppelt.

« zurück