FEB | Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V.

Mit dem Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V., kurz FEB, hat das Thema elastische Bodenbeläge neue Kompetenz bekommen. Nicht nur, dass sich im FEB neun der namhaftesten Unternehmen der Branche zu einem umfassenden, unternehmensübergreifenden Interessensverbund zusammengeschlossen haben. Diese Mitgliedsunternehmen des FEB zählen zu den führenden elastischen Bodenbelagsherstellern Europas und repräsentieren zusammen über 90 % der Hersteller elastischer Bodenbeläge im deutschsprachigen Raum.
Der FEB bietet allen Marktpartnern - vom Planer bis zum Kunden - eine direkte, zentrale Anlaufstelle für Informationen, Beratung und Service rund um elastische Bodenbeläge. Damit möchte der FEB den elastischen Bodenbelägen das Image geben, das ihnen zusteht: Nämlich eine höchst moderne, funktionale wie umweltverträgliche Form des Fußbodensystems zu sein. Deshalb ist es auch ein besonderes Anliegen des FEB, die sachliche Diskussion über Themen wie PVC, Klebstoff und ganze Fußbodensysteme zu führen. Darüber hinaus steht der FEB für Forschung, Analyse und Bewertung neuer, technologischer Bodenbelagslösungen.
Als Repräsentant hochwertiger, elastischer Bodenbeläge versteht sich der FEB als kunden- und serviceorientierte, technisch versierte und innovative Institution.

SCHWERPUNKTE:

KONTAKT:

Jahnstraße 57
48147 Münster
T: +49 (0) 251 8714-9147
F: +49 (0) 251 8714-9148

Fachartikel

FEB: Stauf ist neues Fördermitglied(Seite 13 in Ausgabe 10/2022 )
FEB: Absatz steigt um 2,6 Prozent(Seite 18 in Ausgabe 5/2022 )
FEB: Gründung neuer Projektgruppe(Seite 12 in Ausgabe 4/2022 )
FEB: Mitgliederversammlung in Ulm(Seite 12 in Ausgabe 2/2022 )
FEB: Christian Ciesla neu im Vorstand(Seite 31 in Ausgabe 12/2021-01/2022 )
FEB: Arbeitskreis Technik bei Gerflor DLW(Seite 16-17 in Ausgabe 11/2021 )
FEB: Neues Update für »Technic-Explorer«(Seite 11 in Ausgabe 7-8/2021 )
FEB: »Blitzlicht« – neues Eventformat(Seite 16 in Ausgabe 5-6/2021 )
FEB: Lofec ist neues Fördermitglied(Seite 14 in Ausgabe 5-6/2021 )
FEB: Wulff ist 28. Fördermitglied(Seite 23 in Ausgabe 9-10/2020 )
FEB: Merkblätter komplett überarbeitet(Seite 19 in Ausgabe 5-6/2020 )
FEB: Erfolgreich durch die Pandemie(Seite 14 in Ausgabe 5-6/2020 )
FEB: Lehmann GmbH ist 28. Fördermitglied(Seite 10-11 in Ausgabe 12/2019 )
FEB: Vorstand im Amt bestätigt(Seite 21 in Ausgabe 10/2019 )
FEB: Verband mit neuem Internetauftritt(Seite 10-11 in Ausgabe 9/2019 )
FEB: »Young Talents by FEB«(Seite 22 in Ausgabe 9/2018 )
FEB: Elastische Beläge legen Wachstumspause ein(Seite 22-23 in Ausgabe 5/2018 )
FEB: Evonik ist 27. Fördermitglied(Seite 13-15 in Ausgabe 4/2018 )
FEB mit »neuem Kopf«(Seite 33 in Ausgabe 12/2017 )
FEB: Überarbeitung des »Technic Explorers«(Seite 17 in Ausgabe 10/2017 )
Der FEB blickt zuversichtlich auf 2016(Seite 24-27 in Ausgabe 4/2016 )
Verbände äußern sich zum EuGH-Urteil(Seite 18-19 in Ausgabe 12/2014 )
FEB: Elastische Bodenbeläge legen zu(Seite 32-34 in Ausgabe 5/2014 )
FEB: nora verlässt Verband(Seite 6 in Ausgabe 1/2014 )
FEB: Vorstand im Amt ­bestätigt(Seite 18 in Ausgabe 11/2013 )

Tickermeldungen

FEB: Stauf ist neues Fördermitglied

01.09.2022

Die Stauf Klebstoffwerk GmbH, mit Sitz in Wilnsdorf bei Siegen, schließt sich ab sofort als 28. Fördermitglied dem FEB – Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V. an.
Das bereits im Jahr 1828 als Leimsiederei gegründete Unternehmen entwickelte kurz nach dem zweiten Weltkrieg den ersten synthetischen Klebstoff und legte damit den Grundstein für den Erfolg des Stauf-Klebstoffwerkes. Heute ist das weltweit tätige mittelständische Familienunternehmen einer der erfolgreichsten Spezialisten für bauchemische Produkte am Markt.
Aktuell besteht der FEB aus neun Mitgliedern und 28 Fördermitgliedern.

FEB-Mitglieder steigern Absatz in der DACH-Region um 2,6 Prozent

25.03.2022

Der Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge (FEB) meldet für seine Mitgliedsunternehmen einen in Deutschland im Jahr 2021 gestiegenen Absatz in Höhe von 2,1 Prozent, in der DACH-Region von 2,6 Prozent. Erstmals wurde, seit Bestehen des Verbandes, ein Absatz von über 60 Mio. Quadratmetern erreicht. Auch lag zum ersten Mal der Anteil von LVT-Belägen vom Gesamtabsatz der elastischen Bodenbeläge über 50 Prozent und durchbrach damit die 30 Mio. Quadratmeter-Grenze. Homogene PVC-Beläge wuchsen mit 6,9 Prozent wieder deutlich. Dagegen stagnierten heterogene PVC-Beläge, mit Ausnahme der Sicherheitsbodenbeläge von +2,5 Prozent. Während der Absatz der CV-Beläge um rund 1,5 Mio. m2 (-10,2 Prozent) abnahm, glichen die Designbeläge dies mit einem Plus von 2,7 Mio. m2 (+9,4 Prozent) mehr als aus. Auch die Gruppe mit Bodenbelägen aus Linoleum, Kautschuk oder anderen Kunststoffen entwickelte sich moderat mit +0,7 Prozent.
»Zusammengefasst haben sich die elastischen Bodenbeläge in 2021 sehr gut entwickelt«, resümiert der Verbandsvorsitzende Volkmar Halbe. Alle Indexzahlen ließen schon jetzt eine ordentliche Fortsetzung dieser Entwicklung erwarten.

FEB: Gründung neuer Projektgruppe

04.03.2022

Der Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V. (FEB), sieht eine steigende Nachfrage nach der vertikalen Verwendung von elastischen Bodenbelägen. Doch nicht jeder Belag ist für die Wand geeignet und die Verlegung in der Vertikalen gehört zu den anspruchsvolleren Belagsarbeiten. Um Fehler zu vermeiden, zur Optimierung der Planung und Unterstützung der Verarbeiter sowie allgemein zur Sicherung einer guten Qualität für die Verbraucher konstituierte der FEB Anfang März 2022 eine Projektgruppe zu diesem Thema.
Ziel der dreizehnköpfigen Projektgruppe ist es, noch in diesem Jahr einen Leitfaden zur sach- und fachgerechten Verlegung von elastischen Bodenbelägen an Wänden zu erstellen. »Die ›Technische Information, TI 6 - Vertikale Verwendung elastischer Beläge‹ soll den Stand der Technik wiedergeben«, so FEB-Vorstand Volkmar Halbe.

FEB: Ciesla neu im Vorstand

22.11.2021

Alle zwei Jahre werden beim Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge (FEB) Vorstandswahlen durchgeführt, diesmal auf der Mitgliederversammlung am 17. November in Münster.
Bei der Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden und Schatzmeisters des Verbandes trat Oliver Kluge (Amtico) nach 17 Jahren auf dieser Position nicht mehr zur Wahl an. Er hatte das Amt im Februar 2004 übernommen. Oliver Kluge hatte seinen Rückzug bereits vor zwei Jahren bei seiner Wiederwahl angekündigt. Mit großem Dank und hoher Anerkennung für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde Kluge verabschiedet. Nachfolger als stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister wurde Christian Ciesla (Windmöller).
Volkmar Halbe als Vorsitzender und Olivier Bossuyt (IVC) als stellvertretender Vorsitzender des FEB wurden für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Gleiches gilt für Tilo Höbel (Tarkett) und Stephan Wolff (Objectflor), die als Sprecher der Arbeitskreise Markt + Wissen bzw. Produkt- und Anwendungstechnik bestätigt wurden. Alle Ämter wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. - © Windmöller

FEB: Ehrenpräsident Eberhard Lotz feiert 80. Geburtstag

14.06.2021

Der Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge (FEB) gratuliert seinem Gründungsmitglied und Ehrenpräsidenten Eberhard Lotz zum 80. Geburtstag. Lotz, langjähriger Geschäftsführer von Objectflor und Mitglied des Board of Directors der James Halstead, erfreut sich bester Gesundheit und hat seinen Geburtstag im kleinen Kreis der Familie gefeiert.
»Eberhard Lotz hat sich mittlerweile aus dem aktiven Geschäft zurückgezogen, ist aber immer noch bestens vernetzt und sehr gut über die Branche informiert«, berichtet Volkmar Halbe, Vorstandsvorsitzender des FEB. »Lotz stehe dem FEB jederzeit mit Rat und Tat zur Verfüng.« Auch das OBJEKT-Team schließt sich den Glückwünschen des FEB an. - © FEB

FEB: Lofec ist neues Fördermitglied

22.03.2021

Die Lofec GmbH mit Sitz in Rottenburg (bei Tübingen) ist dem Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge (FEB) als neues Fördermitglied beigetreten.
Das Unternehmen ist Hersteller hauchdünner und ultraleichter Flächenheizungen. Mit einer Aufbauhöhe von nur 0,5 mm können die Bahnen der Flächenheizung problemlos unter Bodenbelägen und an Wand und Decke verlegt werden. Damit bieten sie dem Planer größtmögliche Freiheit und dem Bewohner eine angenehme, gesunde Strahlungswärme.
Die Flächenheizung von Lofec wird elektrisch mit 24 Volt Niederspannung betrieben und besitzt die technische Freigaben für alle Bodenbelagsarten.
Aktuell besteht der FEB aus neun Mitgliedern und 28 Fördermitgliedern.

FEB: LVT und CV-Beläge wachsen um 2,1 Prozent

24.02.2021

Der Absatz elastischer Bodenbeläge wächst in 2020 in der DACH-Region um 2,1 Prozent, d.h. um 1,1 Mio. Quadratmeter im Vergleich zum Vorjahr. Hierbei erreichen LVT-Beläge erstmals 50 Prozent des Volumens der gesamten elastischen Bodenbeläge in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
»Elastische Bodenbeläge erweisen sich in Deutschland als absolut krisenfest«, erklärt Volkmar Halbe, Vorsitzender des Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e. V. (FEB). »Einem starken ersten Quartal folgte ein etwas schwächeres zweites Quartal. Das dritte Quartal war dann schon wieder dynamisch positiv.«
In Österreich und der Schweiz schwächelten besonders im ersten Halbjahr 2020 alle Produktarten außer LVT mit Klicksystemen. Beide Länder zeigten jedoch sehr gute Absätze im 3. und 4. Quartal 2020. Der Turnaround konnte jedoch das Minus aus dem ersten Halbjahr nicht ausgleichen.
In Deutschland stagnierte der Absatz für heterogene und homogene PVC-Bahnenware einschließlich der Sicherheitsbodenbeläge. Auch der Absatz von Bodenbeläge aus alternativen Kunststoffen, aus Linoleum und aus Kautschuk blieb unverändert.
Diese Entwicklung und das Minus aus Österreich und der Schweiz konnte jedoch durch eine rasante Absatzentwicklung bei den LVT-Belägen und eine gute Entwicklung der Bodenbeläge aus Cushioned Vinyl (CV) mehr als ausgeglichen werden, heißt es dazu vom FEB. »Die Hersteller elastischer Bodenbeläge freuen sich über den erfolgreichen Abschluss eines Krisenjahres mit vielen Unsicherheiten, die alle gemeistert wurden«, berichtet Volkmar Halbe. »Die ersten Wochen im neuen Jahr setzen den positiven Trend fort und lassen wirtschaftlich auf ein weiteres Erfolgsjahr hoffen.«

Wulff ist 28. Fördermitglied im FEB

04.09.2020

Die Wulff GmbH & Co. KG mit Sitz in Lotte schließt sich ab sofort als 28. Fördermitglied dem Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V. (FEB) an.
Wulff gehört in Deutschland zu den führenden Großhandels- und Industriepartnern für vier Handwerksbereiche: das Lackier-, Maler-, Tischler- und Verlegehandwerk. Das Unternehmen entwickelt und produziert besonders emissionsarme sowie umweltschonende Produkte für die Verklebung von Bodenbelägen.
»Die Firma Wulff ist Förderer des FEB geworden, weil wir die Zukunft der Branche mit unserer Erfahrung mitgestalten wollen«, betont Jörg Dronia, Wulff-Verkaufsleiter, den Beitritt.

FEB-Mitgliederversammlung abgesagt

06.03.2020

Laut Mitteilung des Vorsitzenden des Vorstands des FEB, Volkmar Halbe, wurde die für den 11. März 2020 geplante Mitgliederversammlung des Fachverbands der Hersteller elastischer Bodenbeläge (FEB), aufgrund der Situation um das Coronavirus abgesagt.
"Das, was wir von unserer Seite sagen wollten, fassen wir jetzt in einem Presse-Statement zusammen. Sobald sich die Lage rund um den Virus entspannt hat, werden wir umgehend nach einem neuen Termin suchen", erklärt Volkmar Halbe.

Hans-Joachim Schilgen verstorben

08.01.2020

Am 6. Januar 2020 ist Rechtsanwalt Hans-Joachim Schilgen nach langer schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren verstorben. Schilgen entstammte der Textilindustriellenfamilie Schilgen in Emsdetten kam 1991 zum Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie, wo er 18 Jahre blieb, die letzten 16 Jahre als Geschäftsführer. Zeitweise lenkte er auch die Geschicke der Europäischen Teppich-Gemeinschaft (ETG). Sein Ausscheiden 2009 kam für viele überraschend. Seit Januar 2012 war Schilgen Geschäftsführer des Fachverbandes der Hersteller elastischer Bodenbeläge (FEB). Zum 31. Juli 2019 ging er, gesundheitlich schwer angeschlagen, in den Ruhestand.
Die Redaktion OBJEKT trauert um Hans-Joachim Schilgen, mit dem sie sich fast 30 Jahre eng verbunden fühlte.

« zurück