Marburger Tapetenfabrik J.B. Schaefer GmbH & Co. KG

Die Marburger Tapetenfabrik ist ein mittelständischer Familienbetrieb, inhabergeführt in der fünften Generation, und produziert ausschließlich im hessischen Kirchhain, unweit von Marburg gelegen. Das Unternehmen ist weltweit bekannt für einzigartige Produkte, die ihresgleichen suchen – Unikate in Crush-Optik, Wandkleider mit Strass und Perlen, Tapeten, die leuchten. Gleichzeitig entstehen in der Zusammenarbeit mit herausragenden Persönlichkeiten der internationalen Designszene außergewöhnliche Wandkleider, die den kreativen Führungsanspruch des Unternehmens unterstreichen.

SCHWERPUNKTE:

Vliestapeten

Vinyltapeten

Papiertapeten

Überstreichbare Tapeten

KONTAKT:

Bertram-Schaefer-Straße 11
35274 Kirchhain
T: +49 (0) 6422 81-0
F: +49 (0) 6422 81-223

Fachartikel

Marburger: Explosion und Brand auf dem ­Fabrikgelände(Seite 7 in Ausgabe 12/2021-01/2022 )
Marburger: Botanik, Haptik und 20er Jahre(Seite 106 in Ausgabe 1/2021 )
175 Jahre Marburger Tapetenfabrik(Seite 126-127 in Ausgabe 9-10/2020 )
Marburger: Keine Chance für Keime(Seite 93 in Ausgabe 5-6/2020 )
Marburger: Ausdrucksstarke Schmuckstücke(Seite 35 in Ausgabe 3/2019 )
Marburger: Weniger ist mehr(Seite 135 in Ausgabe 6-7/2018 )
Marburger: Sizilianisches Flair(Seite 119 in Ausgabe 11/2017 )
Marburger: Unikate für die Wand(Seite 118-119 in Ausgabe 10/2017 )
Marburger Tapetenfabrik: Neues Seminar­programm(Seite 74-75 in Ausgabe 9/2017 )
Marburger: Nahtloser Übergang(Seite 79 in Ausgabe 8/2017 )
Einfach, schnell, ­»Marburger Wand«(Seite 117 in Ausgabe 6-7/2017 )
Marburger: Nicht von schlechten Eltern(Seite 88 in Ausgabe 4/2017 )
Marburger: Eine Tapete wie keine andere(Seite 82 in Ausgabe 3/2017 )
Marburger Tapetenfabrik - Bühnenreife Komposition(Seite 84 in Ausgabe in Ausgabe 11/2016 )
Marburger: Ein drittes Mal nach Venedig…(Seite 106 in Ausgabe 10/2016 )
Marburger: Wandbeläge auf höchstem Niveau(Seite 116 in Ausgabe 6-7/2016 )
Marburger: Die Kraft der (geschwungenen) Linien(Seite 108-109 in Ausgabe 5/2016 )
Marburg und Nena rocken die Wand(Seite 60 in Ausgabe 3/2016 )
Marburger Tapetenfabrik: App aktualisiert(Seite 92 in Ausgabe 8/2014 )
»Glööckler Deux« von Marburg(Seite 34 in Ausgabe 2/2014 )
Altbewährte Qualität und Handwerkskunst(Seite 94 in Ausgabe 10/2013 )
Neu von Marburg: »4 Women + Walls«(Seite 94-95 in Ausgabe 9/2013 )
Marburger Tapetenfabrik: ­Moderne Klassiker(Seite 119 in Ausgabe 6-7/2013 )
Marburg: Colani, die Dritte – »Visions«(Seite 33 in Ausgabe 2/2013 )

Tickermeldungen

Marburger: Explosion und Brand auf dem Fabrikgelände

03.12.2021

Wie die Marburger Tapetenfabrik heute mitteilt, hat es am Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr eine schwere Explosion in der Kesselanlage neben den Produktionshallen gegeben. Ein Fabrikgebäude stand komplett in Flammen. Ein Überspringen der Flammen auf andere Gebäude konnte aber verhindert werden.
Drei Mitarbeiter wurden leicht verletzt. Sie seien wegen Schmerzen und wegen des Verdachts auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Lebensgefahr bestand nicht. Alle anderen Anwesenden hätten sich ins Freie retten können, ohne sich zu verletzen. Mittlerweile konnten alle drei Mitarbeiter wieder entlassen werden.
Nach derzeitiger Lage ist noch nicht seriös abschätzbar, welche Teile der Produktionsanlagen und der Peripherie, wie stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Ebenso wenig, welchen Zeitraum ein Wiederaufbau bzw. eine Reparatur in Anspruch nehmen wird. Bei Marburger ist man jedoch voller Hoffnung, innerhalb der nächsten Wochen die Produktion wieder aufnehmen zu können. Der Sachschaden sei aktuell noch nicht genau zu beziffern, liege aber in Millionenhöhe. 
Das Lager als auch der Logistikbereich blieben unversehrt, sodass die unmittelbare Versorgung mit allen verfügbaren Artikeln sichergestellt werden kann.
Bei dem Großbrand, der erst gegen Mitternacht unter Kontrolle war, waren rund 250 Feuerwehrkräfte im Einsatz.

« zurück