Parador GmbH

Seit ihrer Gründung im Jahr 1977 hat sich die Parador GmbH zur Marke für hochwertige Produkte zur Boden- und Wandgestaltung entwickelt. Das Sortiment umfasst Parkett-, Laminat- und elastische Böden sowie Wand- und Deckenpaneele, die am deutschen Stammsitz in Coesfeld und am österreichischen Produktionsstandort Güssing gefertigt werden.
 

SCHWERPUNKTE:

Parkett

Laminat

elastische Beläge

Wand- und Deckenpaneele

Leisten und Zubehör

KONTAKT:

Millenkamp 7-8
48653 Coesfeld
T: +49 (0) 2541 736-678

Fachartikel

Parador: Erweiterung des Vinyl-Sortiments(Seite 127 in Ausgabe 2/2019 )
Parador: Parkett-Trends 2018 (Seite 28 in Ausgabe 9/2018 )
Parador: »EMAS III«-Zertifizierung verlängert(Seite 66-67 in Ausgabe 3/2018 )
Parador: Neuer Online- Händlerservice(Seite 38-39 in Ausgabe 12/2017 )
Parador: 40 Final-Projekte stehen fest(Seite 42-43 in Ausgabe 10/2017 )
Parador: Gedankenaustausch mit Handelspartnern(Seite 27-28 in Ausgabe 9/2017 )
Parador: 40 Jahre – 40 Projekte (Seite 34-35 in Ausgabe 1/2017 )
Parador: »So eigenständig wie noch nie!«(Seite 54-55 in Ausgabe 12/2016 )
Neues von Parador(Seite 74 in Ausgabe 5/2016 )
Parador: Böden von (über)morgen(Seite 24-25 in Ausgabe 3/2016 )
Parador-Handelstage: Gelebte Kundennähe(Seite 36-39 in Ausgabe 1/2016 )
Parador: Neue Produkte im Laminatsortiment(Seite 63 in Ausgabe 9/2015 )
»Eco Balance PUR« von Parador(Seite 44 in Ausgabe 11/2014 )
Parador: Hohe Raumluftqualität bestätigt(Seite 103 in Ausgabe 9/2014 )
Parador: Vinyl-Programm für den Maler(Seite 69 in Ausgabe 9/2014 )
Parador: Teppichdielen mit Klick-Technik(Seite 82 in Ausgabe 6-7/2014 )
Parador: Endkundenmagazin »Boden«(Seite 33 in Ausgabe 4/2014 )
Parador verdoppelt sein Vinylboden-Programm(Seite 40-41 in Ausgabe 1/2014 )
Vintage-Look und neue Optiken(Seite 75 in Ausgabe 12/2013 )
Elastische Böden auch im Langdielen-Format(Seite 60 in Ausgabe 10/2013 )
A-Klasse im Laminat: Parador meets Mercedes(Seite 76 in Ausgabe 6-7/2013 )
Parador: Neue Sichtblenden-Serie »Basic 100«(Seite 82-83 in Ausgabe 4/2013 )

Tickermeldungen

Parador setzt auf PIM und MAM

05.06.2019

Die Parador GmbH beauftragt das Unternehmen SDZeCOM mit der Implementierung einer zentralen „Product Information Management“- (PIM) und „Media Asset Management“- (MAM) Lösung und schafft damit die Basis für eine durchgängige und synchrone Produktkommunikation für die zahlreichen Ausgabemedien.

Das Sortiment in den Bereichen Parkett, Laminat, elastische Bodenbeläge, Wand- und Deckenpaneele, Dekorleisten sowie Zubehörartikel umfasst heute knapp 3000 Artikel, die mindestens in 12 Kernsprachen verwaltet werden müssen. Neben einer Vielzahl an Produktkennzeichnungen und Datenblättern gilt es, mehr als 200 umfangreiche Printmedien wie Kataloge und Preislisten sowie die verschiedenen Webseiten kontinuierlich und konsistent mit aktuellen Produktinformationen zu versorgen. Um das System schnell und flexibel zu integrieren, wurde bereits in der ersten Projektphase ein Entwicklungssystem aufgesetzt und auf dieser Basis das zentrale Datenmodell für das Contentserv PIM und MAM entwickelt. Im nächsten Schritt werden die zahlreichen Produktinformationen Schritt für Schritt in das neue zentrale PIM/MAM-System migriert, um zukünftig die automatisierte und synchrone Erstellung der zahlreichen Datenblätter und Etiketten zu erstellen. Parallel wird mit dem Parador-E-Commerce-Team die Ausgabe von Produktdaten für Website, kundenindividuelle Produktdatenexporte und die digitale Anbindung der Internetpräsenzen der Kunden vorbereitet.

Parador: Neue Business-Unit "Commercial"

06.09.2018

Personelle Veränderungen bei Parador: Frank Beerhorst, vormals Leiter Produktmanagement beim Coesfelder Hersteller für Produkte zur Boden-, Wand- und Deckengestaltung, übernimmt die Leitung der neuen Business-Unit "Commercial", die sich gezielt dem weltweiten Objektgeschäft widmet und dieses strategisch ausbauen wird.

Einhergehend mit dieser Veränderung stellt Parador auch sein Produktmanagement neu auf und teilt es in zwei Kompetenzbereiche: In der Unit "Kunst- und Holzwerkstoffe" werden die Produktgruppen Vinyl, modulare Böden und Laminat inklusive Zubehör vereint. Die Leitung übernimmt Christoph Wellekötter, der bislang den Bereich der elastischen Bodenbeläge bei Parador verantwortete.

Die zweite Unit "Parkett und gestaltender Innenausbau" fasst die Bereiche Holzboden, Paneele und Leisten zusammen. Zukünftig werden in dieser Einheit auch neu entstehende Geschäftsfelder angesiedelt sein. Diese Unit wird seit Anfang September 2018 von Michael Meier geleitet, der neu zu den Coesfeldern gestoßen ist. Meier war zuvor in verschiedenen Positionen bei bekannten Unternehmen der Bodenbelagsbrache, der Fenster- und Türenindustrie sowie der Farben- und Lackindustrie tätig. Meier war von Oktober 2007 bis Dezember 2016 Mitglied der Geschäftsleitung von ter Hürne. © Parador

Eigentümerwechsel: HIL Limited erwirbt Parador

12.07.2018

Der indische Baustoff-Produzent HIL Limited, eine Tochtergesellschaft der CK Birla Group, wird Parador vom bisherigen Haupteigentümer, der Nord Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH, erwerben. Dieser Prozess wurde mit dem Vertragsschluss vom 12. Juli 2018 eingeleitet. "Wir freuen uns, mit HIL Limited einen strategischen Investor an unserer Seite zu haben, der langfristig mit uns den eingeschlagenen Wachstumskurs und das erfolgreiche Geschäftsmodell weiter fortsetzen will", erläutert Lubert Winnecken, Vorsitzender der Geschäftsführung von Parador. HIL Limited ist ein führender Produzent von Baustoffen und Bauelementen auf dem indischen Subkontinent. Nun möchte die Unternehmensgruppe ihre Internationalisierung vorantreiben. "Mit Parador haben wir eine starke Marke mit internationaler Bekanntheit und großem Potenzial gefunden. Die Synergieeffekte innerhalb unseres sich ergänzenden Portfolios werden Parador sowie unsere weiteren Marken im internationalen Umfeld stärken. Wir schätzen uns glücklich, diese Premium-Marke in unserer HIL Familie begrüßen zu dürfen", so Dhirup Choudhary, CEO von HIL Limited.

« zurück