Bostik GmbH

Die Geschäftsaktivität von Bostik umfasst viel mehr als nur Kleber. Seit mehr als einem Jahrhundert entwickelt das Unternehmen Lösungen, die das tägliche Leben der Menschen betreffen und verbessern. Bostik-Klebstoffe sind nahezu überall zu finden. Überall im Leben, ob zu Hause oder im Büro, in der Lebensmittelindustrie oder dem Transportwesen – die Klebesysteme kommen in zahlreichen Anwendungen zum Einsatz. Bostik ist einer der größten Kleb- und Dichtstoffhersteller und beschäftigt weltweit rund 5000 Mitarbeiter in 50 Ländern auf fünf Kontinenten. Die Kunden stammen aus verschiedenen Bereichen, insbesondere aus den Sektoren Fertigung, Bauwesen und DIY.

SCHWERPUNKTE:

Grundierungen

Spachtelmassen Klebstoffe für textile, elastische und hölzerne Beläge

Bodenbeschichtungen

Estriche

Bauwerksabdichtungen

Fliesenklebstoffe

Wandklebstoffe

Sanierputze

Dichtstoffe

KONTAKT:

Industriestr. 3-11
33829 Borgholzhausen
T: +49 (0) 5425 801-0
F: +49 (0) 5425 801-140

Fachartikel

Bostik: Umzug in die neue Hauptverwaltung (Seite 80 in Ausgabe 1/2024)
Bostik: Automatisierte Eimerabfüllung (Seite 40 in Ausgabe 6/2023)
Bostik Messe-Vorbericht 2019 - BAU (Seite 33 in Ausgabe 1/2019)
Bostik: Parkett und LVT im Badezimmer (Seite 66 in Ausgabe 9/2021)
Bostik: Bau-Messebericht 2019 (Seite 82-83 in Ausgabe 2/2019)
Bostik: Ausbau der Logistik in Borgholzhausen (Seite 8 in Ausgabe 9-10/2020)
Bostik: Wir kommen wieder auf Touren! (Seite 111 in Ausgabe 7-8/2020)
Bostik: Nachhaltigkeit ist das zentrale Anliegen (Seite 98 in Ausgabe 7-8/2020)
Bostik: Keine Teilnahme an der »BAU 2021« (Seite 15-16 in Ausgabe 7-8/2020)
Bostik besser finden! (Seite 45 in Ausgabe 5-6/2020)
Bostik: Digitale Verkaufshilfen (Seite 35 in Ausgabe 5-6/2020)
Bostik: Nachhaltigkeit auf die smarte Art (Seite 78 in Ausgabe 6-7/2019)
Bostik bringt LVT und Parkett ins Badezimmer (Seite 88 in Ausgabe 12/2018)
Bostik: Preiserhöhungen im nächsten Jahr (Seite 80 in Ausgabe 11/2018)
About Bostik – jeder Boden dein Style (Seite 80 in Ausgabe 9/2018)
Bostik: Drei, zwei, eins – mein Boden (Seite 99 in Ausgabe 10/2017)
Bostik: Drei Produkte für Vier-Sterne-Hotel (Seite 62 in Ausgabe 8/2017)
Bostik - Untergründe perfekt vorbereiten (Seite 58-59 in Ausgabe 5/2017)
Bostik: Im Zeichen des Gecko (Seite 50-53 in Ausgabe 4/2015)
In der Luft Lianen, auf dem Boden Bostik (Seite 111 in Ausgabe 9/2014)
Bostik in komplett ­neuem Gewand (Seite 65 in Ausgabe 2/2014)
Bostik: Neue Marken-Identität (Seite 88 in Ausgabe 1/2014)
Designbeläge perfekt verlegen (Seite 70-71 in Ausgabe 10/2013)
Bostik: Zwei ableitfähige Klebstoffsysteme (Seite 56 in Ausgabe 5/2013)

Tickermeldungen

Eichhorn verstärkt Anwendungstechnik bei Bostik 09.02.2024

Seit 1. Januar verstärkt Mario Eichhorn die Anwendungstechnik des Verlegewerkstoffherstellers Bostik in Borgholzhausen.
Eichhorn bildete sich nach seiner Ausbildung zum Maler- und Lackierergesellen weiter zum staatlich geprüften Bodenleger aus. Danach besuchte er die Meisterschule für Parketthandwerk und arbeitete längere Zeit als selbstständiger Parkett- und Bodenleger. Zuletzt war er in der freiberuflichen Beratung für Fußbodentechnik tätig. In seiner neuen Funktion als Anwendungstechniker berichtet Mario Eichhorn an Wilhelm Volkmann, Leiter der Bostik Anwendungstechnik DACH. - © Bostik

Schmidt verstärkt Außendienst bei Bostik 06.02.2024

Seit 1. Februar ist Heiko Schmidt als Regionalverkaufsleiter für die Region Süddeutschland bei Bostik tätig.
Schmidt verfügt über eine langjährige und breit gefächerte Erfahrung im Bereich Bodenbeläge und Bodenbelagssysteme. Er war zu Beginn seiner Laufbahn als kaufmännischer Angestellter tätig. Anschließend war Schmidt lange Zeit Gebietsleiter, später Verkaufsleiter im Objekt- und Handelsbereich und hat in diesen Funktionen für namhafte Hersteller von Bodenbelägen gearbeitet.
In seiner neuen Funktion als Regionalverkaufsleiter berichtet Schmidt an Richard Riepe, Vertriebsleiter Construction DACH bei Bostik. - © Bostik

Bostik: weitere Verstärkung im Außendienst 18.01.2024

Seit dem 1. Januar 2024 verstärken Hendric Wilmes und Gert Bülowius den Außendienst bei Bostik.
Hendric Wilmes, 30, ist ausgebildeter Industriemechaniker. Später absolvierte er eine Weiterbildung zum geprüften Fachberater im Bereich Vertrieb. Er wird im Segment Dichten & Kleben das Vertriebsgebiet Nord-West betreuen und berichtet an Tobias Kremer, Segmentleiter Dichten & Kleben Deutschland.

Gert Bülowius, 40, absolvierte laut Mitteilung nach seinem Abitur erfolgreich eine Ausbildung zum Fliesen- Platten- und Mosaikleger und arbeitete danach zehn Jahre in diesem Bereich. Im Anschluss daran war er Ausstellungsleiter im Fliesenfachhandel, bevor er zu Bostik wechselte. Bülowius betreut die Vertriebsregion Ruhrgebiet und Niederrhein im Bereich Fliese und Abdichtung und berichtet an Ludger Sass, Regionalverkaufsleiter West. - © Bostik

Bostik: Ausbau des Hauptsitz Borgholzhausen 26.02.2021

Der Kleb- und Dichtsoffspezialist Bostik, baut seinen Hauptsitz in Borgholzhausen weiter aus. 5000 m2 unbebaute Fläche, die direkt an das Grundstück angrenzen, sowie 15 000 weitere Quadratmeter eines benachbarten Grundstücks mit Produktions-, Verwaltungs- und Schulungsbauten wurden von Bostik übernommen.
Um der stetig wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, passte Bostik seine Lagerkapazitäten dem Unternehmenswachstum an. Die bereits angekündigte Verlagerung der gesamten Logistik in eine neue Lagerhalle in unmittelbarer Nähe zum Produktionswerk soll zum 1. Mai 2021 erfolgen. Weitere 10 000 m2 können zum Ausbau der Produktionskapazitäten im Bereich wasser- und polymerbasierter Klebstoffe genutzt werden, die für die Verlegung von elastischen und textilen Belägen sowie von Parkett, ebenso für die Bereiche Industrieklebstoffe und Dichtmassen auf Basis Butyl zum Einsatz kommen.
»Die weitere Konzentration von Verwaltung, R&D, AWT, Vertrieb, Marketing und Produktion am zukünftig gemeinsamen Standort Industriestraße hilft viele innerbetriebliche Abläufe zu vereinfachen und weiter zu beschleunigen«, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die Zusammenführung aller Mitarbeiter an einem Standort bedeute ein ganz neues Kapitel in der Firmenentwicklung.
Diese Maßnahme sowie weitere zukünftige Investitionen am Standort Borgholzhausen sollen es Bostik ermöglichen, das anhaltend starke Unternehmenswachstum weiterhin gut zu stemmen.

Bostik: Ausbau der Logistik in Borgholzhausen 15.09.2020

Um der stetig wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, passt Bostik seine Lagerkapazitäten dem Unternehmenswachstum an. Mit einem nun begonnenen Neubau wird das ostwestfälische Unternehmen über 30.000 m2 Lagerfläche und 60.000 Palettenstellplätzen verfügen. Hierbei wurde besonderen Wert auf den Einsatz von ressourcenschonenden Baumaterial, sparsamen Beleuchtungskonzepten sowie energetischen optimierten Lagerflächen gelegt.
Bostik wird das neue Gebäude mit 10.000 m2 Fläche, 19.000 Stellplätzen und 10 Industrietoren zum sicheren Be- und Entladen ab dem 1. Mai 2021 beziehen. Die Lagerhalle ist zudem näher an den beiden Werken für Spachtelmassen, Klebemörteln, Dispersions- und Hybridklebstoffen sowie von Butyl gelegen. Der Shuttleverkehr zwischen Produktion und Lagerung wird zukünftig verkürzt und unnötige Wege durch kürzere Laufzeiten vermieden.
Allein durch diese Optimierung wird der CO2-Ausstoß um ca. 154 Tonnen pro Jahr verringert. Mit dieser Maßnahme und weiteren Investitionen am Standort Borgholzhausen ist sich Bostik sicher, eine maßgebliche Grundlage für das anhaltend starke Unternehmenswachstum unter Anwendung von nachhaltigen Umweltmaßnahmen geschaffen zu haben.

Bostik sagt Teilnahme an »BAU 2021« ab 26.06.2020

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Corona-Krise sagt Bostik, Hersteller von Kleb- und Dichtstoffen, seine Teilnahme an der »BAU« in München ab. »Unsere erste Priorität ist selbstverständlich die Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner«, so Geschäftsführer Olaf Memmen. »Wir bedauern diesen Schritt sehr, sehen uns allerdings dazu gezwungen, weil aufgrund der Krise die Planung und Durchführung derzeit nicht oder nur äußerst schwer möglich sein wird«.
Die persönliche Kommunikation sei durch die Einhaltung der behördlichen Vorgaben stark eingeschränkt. Eine Messe mit Hygiene- und Abstandregeln wird nicht dasselbe sein und die Messe den Charakter als Kommunikationsplattform verlieren. Die gewonnenen Kapazitäten wird Bostik unter dem Kommunikationskonzept »Bostik besser finden« in Online- und Offline-Tools für den Handel und das Handwerk investieren.

« zurück