Bostik GmbH

Die Geschäftsaktivität von Bostik umfasst viel mehr als nur Kleber. Seit mehr als einem Jahrhundert entwickelt das Unternehmen Lösungen, die das tägliche Leben der Menschen betreffen und verbessern. Bostik-Klebstoffe sind nahezu überall zu finden. Überall im Leben, ob zu Hause oder im Büro, in der Lebensmittelindustrie oder dem Transportwesen – die Klebesysteme kommen in zahlreichen Anwendungen zum Einsatz. Bostik ist einer der größten Kleb- und Dichtstoffhersteller und beschäftigt weltweit rund 5000 Mitarbeiter in 50 Ländern auf fünf Kontinenten. Die Kunden stammen aus verschiedenen Bereichen, insbesondere aus den Sektoren Fertigung, Bauwesen und DIY.

SCHWERPUNKTE:

Grundierungen

Spachtelmassen Klebstoffe für textile, elastische und hölzerne Beläge

Bodenbeschichtungen

Estriche

Bauwerksabdichtungen

Fliesenklebstoffe

Wandklebstoffe

Sanierputze

Dichtstoffe

KONTAKT:

An der Bundesstraße Nr. 16
33829 Borgholzhausen
T: +49 (0) 5425 801-0
F: +49 (0) 5425 801-140

Fachartikel

Bostik: Wir kommen wieder auf Touren!(Seite in Ausgabe 7-8/2020 )
Bostik: Keine Teilnahme an der »BAU 2021«(Seite 15-16 in Ausgabe 7-8/2020 )
Bostik besser finden!(Seite 45 in Ausgabe 5-6/2020 )
Bostik: Digitale Verkaufshilfen(Seite 35 in Ausgabe 5-6/2020 )
Bostik: Nachhaltigkeit auf die smarte Art(Seite 78 in Ausgabe 6-7/2019 )
Bostik bringt LVT und Parkett ins Badezimmer(Seite 88 in Ausgabe 12/2018 )
Bostik: Preiserhöhungen im nächsten Jahr(Seite 80 in Ausgabe 11/2018 )
About Bostik – jeder Boden dein Style(Seite 80 in Ausgabe 9/2018 )
Bostik: Drei, zwei, eins – mein Boden(Seite 99 in Ausgabe 10/2017 )
Bostik - Untergründe perfekt vorbereiten(Seite 58-59 in Ausgabe 5/2017 )
Bostik: Im Zeichen des Gecko(Seite 50-53 in Ausgabe 4/2015 )
In der Luft Lianen, auf dem Boden Bostik(Seite 111 in Ausgabe 9/2014 )
Bostik in komplett ­neuem Gewand(Seite 65 in Ausgabe 2/2014 )
Bostik: Neue Marken-Identität(Seite 88 in Ausgabe 1/2014 )
Designbeläge perfekt verlegen(Seite 70-71 in Ausgabe 10/2013 )
Bostik: Zwei ableitfähige Klebstoffsysteme(Seite 56 in Ausgabe 5/2013 )

Tickermeldungen

Bostik: Ausbau der Logistik in Borgholzhausen

15.09.2020

Um der stetig wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, passt Bostik seine Lagerkapazitäten dem Unternehmenswachstum an. Mit einem nun begonnenen Neubau wird das ostwestfälische Unternehmen über 30.000 m2 Lagerfläche und 60.000 Palettenstellplätzen verfügen. Hierbei wurde besonderen Wert auf den Einsatz von ressourcenschonenden Baumaterial, sparsamen Beleuchtungskonzepten sowie energetischen optimierten Lagerflächen gelegt.
Bostik wird das neue Gebäude mit 10.000 m2 Fläche, 19.000 Stellplätzen und 10 Industrietoren zum sicheren Be- und Entladen ab dem 1. Mai 2021 beziehen. Die Lagerhalle ist zudem näher an den beiden Werken für Spachtelmassen, Klebemörteln, Dispersions- und Hybridklebstoffen sowie von Butyl gelegen. Der Shuttleverkehr zwischen Produktion und Lagerung wird zukünftig verkürzt und unnötige Wege durch kürzere Laufzeiten vermieden.
Allein durch diese Optimierung wird der CO2-Ausstoß um ca. 154 Tonnen pro Jahr verringert. Mit dieser Maßnahme und weiteren Investitionen am Standort Borgholzhausen ist sich Bostik sicher, eine maßgebliche Grundlage für das anhaltend starke Unternehmenswachstum unter Anwendung von nachhaltigen Umweltmaßnahmen geschaffen zu haben.

Bostik sagt Teilnahme an »BAU 2021« ab

26.06.2020

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Corona-Krise sagt Bostik, Hersteller von Kleb- und Dichtstoffen, seine Teilnahme an der »BAU« in München ab. »Unsere erste Priorität ist selbstverständlich die Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner«, so Geschäftsführer Olaf Memmen. »Wir bedauern diesen Schritt sehr, sehen uns allerdings dazu gezwungen, weil aufgrund der Krise die Planung und Durchführung derzeit nicht oder nur äußerst schwer möglich sein wird«.
Die persönliche Kommunikation sei durch die Einhaltung der behördlichen Vorgaben stark eingeschränkt. Eine Messe mit Hygiene- und Abstandregeln wird nicht dasselbe sein und die Messe den Charakter als Kommunikationsplattform verlieren. Die gewonnenen Kapazitäten wird Bostik unter dem Kommunikationskonzept »Bostik besser finden« in Online- und Offline-Tools für den Handel und das Handwerk investieren.

« zurück