Gerflor Mipolam GmbH

Gerflor ist Hersteller für elastische Bodenbeläge. Die Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt designorientierte und umweltverträgliche Lösungen für Fußböden und ergänzende Innenausstattungen. Als einer der führenden Hersteller von Vinyl-Bodenbelägen ist er bereits in mehr als 100 Ländern etabliert. Alle Gerflor-Produktionsstandorte sind nach ISO14001 zertifiziert. Die Gruppe setzt sich selbst höchste Standards in Sachen Umweltqualität. Gerflor verwendet in allen seinen Produktbereichen recycelte Materialien.

SCHWERPUNKTE:

Homogene und heterogene PVC-Beläge

LVT-Beläge

Ableitfähige Bodenbeläge

KONTAKT:

Mülheimer Straße 27
53840 Troisdorf
T: +49 (0) 2241 2530-131

Fachartikel

Gerflor: Innovativer Hotelneubau (Seite 62-63 in Ausgabe 1/2024)
Gerflor: Lose liegende Beläge im Fokus (Seite 52-54 in Ausgabe 1/2024)
Gerflor: Für die zeitgemäße Badgestaltung (Seite 100 in Ausgabe 6/2023)
Gerflor: Mehr Freiheit in der Bodengestaltung (Seite 56-57 in Ausgabe 5/2023)
Gerflor: Wie Vinyl, nur anders (Seite 98 in Ausgabe 4/2023)
Gerflor: Ästhetisch, hygienisch, komfortabel (Seite 58-59 in Ausgabe 12/2022-1/2023)
Gerflor: Mit »Innovationspreis Ergonomie« ausgezeichnet (Seite 45 in Ausgabe 12/2022-1/2023)
Gerflor: Die »All-in-1«-Kollektion (Seite 25-27 in Ausgabe 10/2022)
Gerflor: Urteil: nachhaltig und strapazierfähig (Seite 56-57 in Ausgabe 8/2022)
Gerflor: Schulmäßige Bodensanierung (Seite 27 in Ausgabe 6-7/2022)
Gerflor: Der Berufswahl den Boden bereiten (Seite 54 in Ausgabe 5/2022)
Gerflor: Intensivpflege auf höchstem Niveau (Seite 26-27 in Ausgabe 3/2022)
Gerflor Messe-Vorbericht 2019 - BAU (Seite 41 in Ausgabe 1/2019)
Gerflor Mipolam: Elegant. Robust. Multifunktional. (Seite 60-61 in Ausgabe 12/2021-01/2022)
Gerflor: Bau-Messebericht 2019 (Seite 106 in Ausgabe 2/2019)
Gerflor: Nachhaltig. Zeitlos. Hygienisch. (Seite 53 in Ausgabe 7-8/2021)
Nachhaltigkeit bei Gerflor (Seite 49-51 in Ausgabe 4/2021)
Gerflor: Teilnahme an »BAU 2021« abgesagt (Seite 12 in Ausgabe 9-10/2020)
Gerflor: Gelebte Nachhaltigkeit (Seite 76-77 in Ausgabe 7-8/2020)
Gerflor: Edeka-Markt in Rekordzeit saniert (Seite 46-47 in Ausgabe 7-8/2020)
Handball-Champions stehen auf Gerflor (Seite 46 in Ausgabe 8/2019)
Gerflor-»Timberline« – aus zwei mach eins (Seite 32 in Ausgabe 8/2019)
Gerflor: LVT, s’il vous plaît! (Seite 100-101 in Ausgabe 6-7/2019)
Stilvoll essen mit Gerflor (Seite 103 in Ausgabe 12/2018)
Gerflor-LVTs für jede Office-Anforderung (Seite 61 in Ausgabe 10/2018)
Gerflor: Strapazierfähigkeit zum Quadrat (Seite 100-101 in Ausgabe 6-7/2018 )
Gerflor: Bodenbeläge für jedes Alter (Seite 72-73 in Ausgabe 11/2017)
Gerflor: Neue Kreationen mit »Creation« (Seite 48 in Ausgabe 10/2017)
Neue ­homogene Vinyl-­Kollektion von Gerflor (Seite 58-59 in Ausgabe 6-7/2017)
Gerflor: Schnell und einfach ­renovieren (Seite 58 in Ausgabe 12/2016)
Gerflor: Boden­sanierung bei ­laufendem Betrieb (Seite 52-53 in Ausgabe 12/2016)
Die neue Klick- (R)Evolution von Gerflor (Seite 56 in Ausgabe 10/2016)
Gerflor: Einfach und schnell wie nie (Seite 78-79 in Ausgabe 6-7/2016)
Gerflor: »Taraflex«-Sport­böden bei Olympia (Seite 31 in Ausgabe 6-7/2016)
Gerflor-Produkte in Solinger Klinikum (Seite 44-45 in Ausgabe 4/2016)
Gerflor: Die neue »Creation 30«-Kollektion (Seite 31 in Ausgabe 3/2016)
Gerflor: Aus drei mach eins (Seite 44-45 in Ausgabe 5/2015)
Gerflor: Altersgerecht wohnen (Seite 66 in Ausgabe 5/2014)
Gerflor: Shopping als Schau-Spiel (Seite 59 in Ausgabe 3/2014)

Tickermeldungen

Gerflor: Teilnahme an »BAU« abgesagt 29.04.2024

Gerflor wird an der Messe »BAU« im Januar 2025 in München nicht teilnehmen. Stattdessen fokussiert das Unternehmen im kommenden Jahr die Kommunikationsaktivitäten für Kundenbindung und Neukundengewinnung auf andere Veranstaltungsformate.
Die Entscheidung zur Absage der Messepräsenz sei nach einer intensiven Analyse des vergangenen Auftritts in München und der aktuellen Marktsituation erfolgt. »Die ›BAU‹ war in der Vergangenheit für Gerflor immer ein zentraler Bestandteil unserer Kommunikationsstrategie – insbesondere auch im Hinblick auf die Gewinnung neuer Kontakte in der für uns wichtigen Zielgruppe der Architekten. Leider konnten wir bei der letzten Ausgabe 2023 unsere Ziele in diesem Bereich nicht erreichen. Wir glauben weiter an die Relevanz großer Messen wie der ›BAU‹, denken aber auch, dass diese nach turbulenten Jahren mit Corona-Pandemie und weltwirtschaftlichen Veränderungen noch Zeit benötigen, bis sie wieder zu alter Stärke zurückfinden«, erläutert Michael Stein, Gerflor-Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing, die Entscheidung.
Für 2025 möchte Gerflor seine Kommunikationsaktivitäten auf kleinere und regionale Messeformate ausrichten, um direkt vor Ort mit Architekten und weiteren potenziellen Kundengruppen in Kontakt zu treten. Zudem will das Unternehmen gezielte Bindungsmaßnahmen sowie Veranstaltungen für Bestandkunden organisieren, um mit diesen im engen Dialog zu bleiben.

Gerflor führt Recycling Programm für Verschnittreste ein 25.07.2021

Der Bodenbelagshersteller Gerflor baut sein Angebot im Bereich der Rücknahme von Verschnittresten, mit der Markteinführung des »Second Life«-Recycling Programms, noch einmal deutlich aus. Der neue Service ist Teil der umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie von Gerflor und richtet sich speziell an die Partner im Verlegehandwerk. Ziel ist: ein noch konsequenteres Recycling von Gerflor-Bodenbelägen für mehr Ressourcenschonung und Umweltschutz.
Teilnehmende Betriebe erhalten ein genau auf die jeweils anfallenden Abfallvolumen abgestimmtes Konzept. Gerflor stellt die benötigten Sammelbehälter zur Verfügung. Darin lassen sich saubere Verschnittreste von EVO-, Linoleum und Vinyl-Bodenbelägen sowie alte Lagerbestände fachgerecht sammeln. Nach Vereinbarung erfolgt jeweils die kostenfreie Abholung durch Gerflor. Die gesammelten und verarbeiteten Materialien werden schließlich den Gerflor Produktionsstätten zugeführt und dort recycelt bzw. bei der Produktion neuer Bodenbeläge wiederverwertet.
»Durch den Wegfall aufwendiger Fahrten zur Deponie oder zum Recyclinghof ergibt sich eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis. Darüber hinaus können sich unsere Partner bei Ausschreibungen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und nicht zuletzt einen wichtigen Beitrag zum Ressourcen- und Umweltschutz leisten«, erklärt Gerflor-Geschäftsführer Michael Stein.

Gerflor sagt Teilnahme an »BAU 2021« ab 28.08.2020

Vor dem Hintergrund der global anhaltenden Corona-Pandemie und der kaum vorhersehbaren weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens sagt die Gerflor-Gruppe die Teilnahme an der »BAU 2021« in München ab.
Michael Stein, Gerflor-Geschäftsführer Vertrieb und Marketing, erklärt: »Die ›BAU‹ ist eine echte Herzensangelegenheit und für uns als international agierendes Unternehmen eine der zentralen Plattformen für den persönlichen Austausch mit unseren Partnern und Kunden. Wir wären sehr gerne nach München gekommen, um unsere neue DLW Linoleum-Kollektion vorzustellen. Doch sehen wir aufgrund des schwer einschätzbaren weiteren Verlaufs der Pandemie, und der damit verbundenen möglichen Reisebeschränkungen und Hygieneauflagen, keine Möglichkeit, unsere Messebeteiligung verlässlich zu planen und unseren Mitarbeitern, Kunden und Partnern ein unbeschwertes und sicheres Messeerlebnis in gewohntem Rahmen zu bieten. Die Gesundheit aller Beteiligten hat für uns vor allen wirtschaftlichen Interessen oberste Priorität.«
Bei der »BAU 2023« will Gerflor wieder als Aussteller dabei sein und aktuelle Bodenbelags-Innovationen präsentieren.

Gerflor: Stein übernimmt Geschäftsführung DACH-Region 06.03.2020

Zum 1. April 2020 wird Michael Stein zusätzlich zu seiner Aufgabe als Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb von Gerflor Mipolam Deutschland auch die Verantwortung über die Aktivitäten in der Schweiz übernehmen. Seit Ende letzten Jahres ist er bereits Geschäftsführer von Gerflor Österreich und folgt damit auf Gerhard Hausegger, der sich nach über 25 Jahren in den Ruhestand zurückzieht.
Stein verfügt über eine ausgewiesene Expertise in der Bodenbelagsbranche und war schon vor seinem Engagement bei Gerflor Mipolam viele Jahre in unterschiedlichen Führungspositionen tätig – unter anderem als Vertriebs- und Marketing-Direktor beim Teppichfliesen-Hersteller Desso sowie in leitender Vertriebsfunktion bei Armstrong DLW.
"Wir werden wie bisher die Kundennähe in den Mittelpunkt stellen und wollen unsere Services zukünftig weiter verbessern – sowohl bei der Betreuung des Objektmarktes als auch der aktiven Unterstützung unserer unterschiedlichen Partner in Handel und Verlegerhandwerk", erklärt Michael Stein.
In Österreich berichtet Country Managerin Ing. Katharina Haderer direkt an Stein und in der Schweiz ist für Gerflor Feag Michel Faessler verantwortlich und berichtet ebenfalls an Stein.

« zurück