EGGER Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG

Das seit 1961 bestehende Familienunternehmen beschäftigt ca. 9.200 Mitarbeiter. Diese stellen an 18 Standorten weltweit eine umfassende Produktpalette aus Holzwerkstoffen (Span-, OSB- und MDF-Platten) sowie Schnittholz her. Egger hat weltweit Abnehmer in der Möbelindustrie, dem Holz- und Bodenbelagsfachhandel sowie bei Baumärkten. Egger-Produkte finden sich in unzähligen Bereichen des privaten und öffentlichen Lebens: in Küche, Bad, Büro, Wohn- und Schlafräumen. Dabei versteht sich Egger als Komplettanbieter für den Möbel und Innenausbau, für den konstruktiven Holzbau sowie für holzwerkstoffbasierende Fußböden (Laminat-, Kork- und Designfußböden).

SCHWERPUNKTE:

Laminat

Korkboden

Designboden

KONTAKT:

Im Kissen 19
59929 Brilon
T: +49 (0) 2961 770-0
F: +49 (0) 2961 770-62222

Fachartikel

Egger: Drei German Design Awards 2020(Seite 32-33 in Ausgabe 1/2020 )
Egger-Gruppe: Nach ISO 38200 zertifiziert(Seite 32 in Ausgabe 11/2019 )
Egger: Neues Werk in Polen eröffnet(Seite 24-25 in Ausgabe 8/2019 )
Egger-Böden: So kommt die Natur ins Haus(Seite 54 in Ausgabe 6-7/2019 )
Voll im Training – mit Egger-Designböden(Seite 102 in Ausgabe 5/2019 )
Egger: Holzeinkauf EUTR-konform(Seite 62-63 in Ausgabe 3/2019 )
Egger: Neue Kork-Kollektion(Seite 74-75 in Ausgabe 12/2018 )
Egger: Alles andere als wasserscheu(Seite 50 in Ausgabe 9/2018 )
Egger: Zuwächse zum letzten Halbjahr(Seite 67-68 in Ausgabe 3/2018 )
Egger - Hochwertig, vielfältig, authentisch(Seite 68-69 in Ausgabe 12/2017 )
Egger: »Mittelstandspreis 2017« erhalten(Seite 33-34 in Ausgabe 11/2017 )
Fußboden? - Egger hat die Antwort!(Seite 40-43 in Ausgabe 11/2017 )
Egger: Überarbeiteter Web-Auftritt(Seite 40 in Ausgabe 1/2017 )
Egger: Fit für die Verlegung(Seite 66 in Ausgabe 10/2016 )
Egger: »Sterne« auf dem Laminat(Seite 69 in Ausgabe 6-7/2016 )
Egger: Wert geht vor Volumen(Seite 43-47 in Ausgabe 6-7/2016 )
Egger: Ein Boden mit Gedächtnis(Seite 45 in Ausgabe 3/2016 )
Egger-Laminatböden: natürlich vielseitig(Seite 56 in Ausgabe 9/2015 )
Egger: Truck-Tour durch Europa(Seite 50 in Ausgabe 12/2014 )
Egger: Der Name ist Programm(Seite 66-67 in Ausgabe 11/2014 )
Egger: Klare Vertriebs­differenzierung(Seite 60 in Ausgabe 11/2014 )
Egger: »cork+«-Boden besteht ­Härtetest(Seite 86 in Ausgabe 6-7/2014 )
Egger: EPDs für Fußböden(Seite 40 in Ausgabe 5/2014 )
Egger überarbeitet »cork+«(Seite 71 in Ausgabe 12/2013 )
Herzlich willkommen! Neues Egger-Forum in Brilon(Seite 22-23 in Ausgabe 3/2013 )

Tickermeldungen

Egger: Stabiles Jahresergebnis 2019/2020

30.07.2020

Ein stabiles Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019/2020 präsentierte die Egger-Gruppe mit einem Umsatz von –0,4 Prozent auf 2,83 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) war mit 424,4 Mio. Euro (–0,1 Prozent) leicht rückläufig, doch die bereinigte EBITDA-Marge liegt mit 15,0 Prozent gleich zum Vorjahr. Die Eigenkapitalquote liegt mit 37,9 Prozent über dem Vorjahreswert (36,8 Prozent).

Rund 10.100 Mitarbeiter (Stichtag 30.4.2020) haben im abgelaufenen Geschäftsjahr zu diesen Ergebnissen und zu einem neuen Höchststand an Produktionskapazität von 8,9 Mio. m3 Holzwerkstoffe und Schnittholz beigetragen. Ebenso befindet sich die Egger-Gruppe weiterhin in einer Phase sehr hoher Investitionstätigkeit und hat im Geschäftsjahr 2019/2020 die Rekordsumme von 531,4 Mio. Euro investiert.

Nach einer sehr positiven Geschäftsentwicklung in den ersten elf Monaten haben Effekte der Corona-Pandemie diese leicht gedämpft. Dabei kam es aufgrund der unterschiedlichen Ausbreitung des Virus und der national dagegen gesetzten Maßnahmen zu regionalen Unterschieden in der wirtschaftlichen Auswirkung. Während es – über das gesamte Geschäftsjahr 2019/2020 betrachtet – in Westeuropa zu Umsatzrückgängen kam, konnten die Umsätze in Mitteleuropa leicht und in den osteuropäischen, amerikanischen und Übersee-Märkten zum Vorjahr teils erheblich gesteigert werden.
Die Division Decorative Products Mitte hat im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von 886,6 Mio. EUR (+ 2,8 Prozent zum Vorjahr) erwirtschaftet. Die Division Decorative Products West mit Werken in Großbritannien und Frankreich hat mit 663,2 Mio. EUR einen um –7,1 Prozent geringeren Umsatz als im Vorjahr. Der Umsatz der Division Decorative Products Ost stieg um + 5,8 Prozent auf 886,5 Mio. EUR. Die jüngste Division Decorative Products Americas erhöhte ihren Umsatz um + 14,2 Prozent auf 137,3 Mio. EUR. Darin enthalten sind neben dem argentinischen Standort Concordia bereits Marktaufbauaktivitäten in Nordamerika für das im Bau befindliche Werk in Lexington, NC.
Die Division Flooring Products liegt mit einem Umsatz von 441,0 Mio. EUR um –1,3 Prozent knapp unter dem Vorjahr. Das Segment Sonstiges beinhaltet das Sägewerk in Brilon (DE), kleinere eigenständige Bereiche und Gruppenfunktionen und hat einen Umsatz von 173,7 Mio. EUR erwirtschaftet.

Optimistischer Ausblick für 2020/2021
Trotz Unsicherheiten in den Prognosen zur Pandemie-Entwicklung und zu etwaigen weiteren Lockdown-Maßnahmen, geht man bei Egger von einer stabilen Entwicklung im Geschäftsjahr 2020/2021 aus.

Egger Gruppe: Stabiles Ergebnis 2018/2019

25.07.2019

Egger zeigt sich zufrieden mit dem im Geschäftsjahr 2018/2919 erzielten Umsatz von 2.841,5 Mio. EUR (+ 5,6 Prozent) und dem bereinigten operativen Ergebnis (EBITDA) von 425,0 Mio. EUR (-4,7 Prozent). Die bereinigte EBITDA-Marge beträgt 15,0 Prozent und liegt damit im langjährigen Mittel. Die Eigenkapitalquote liegt bei 36,8 Prozent (Vorjahr: 40,8 Prozent). Starken Einfluss auf dieses Ergebnis nahm die Rekordinvestitionssumme von 489,1 Mio. Davon entfielen 78,1 Mio. Euro auf Erhaltungsinvestitionen, 411,0 Mio. Euro auf Wachstumsinvestitionen. Die größten Posten nahmen dabei die beiden Greenfield-Projekte in Biskupiec (PL) und in Lexington, NC (USA) ein.
Der für das Unternehmen wesentlichste geografische Markt ist Westeuropa, und hier vor allem Deutschland mit der dort stark vertretenen Möbelindustrie. Der westeuropäische Markt mit einem Umsatz von 1.672 Mio. Euro (+4,7 Prozent) ist auch im Geschäftsjahr 2018/2019 gewachsen und hat damit 58,9 Prozent der Umsatzerlöse erwirtschaftet. Die Märkte Zentral- & Osteuropa sowie Russland erzielten ebenfalls einen stabilen Umsatzanteil von 29,5 Prozent, wobei sich dort neben rückläufigen Umsätzen mit Fußboden-Produkten in der Türkei auch die sinkende Nachfrage bei OSB negativ auswirkten. Insgesamt konnte dies allerdings durch eine Steigerung des Absatzes bei Fußboden- und Innenausbauprodukten in Russland und durch Umsatzzuwächse in anderen Verkaufsgebieten der Region kompensiert werden.

Positiver Ausblick für 2019/2020
Im laufenden Geschäftsjahr gilt für Egger, die Ergebnispotenziale der getätigten Investitionen auszuschöpfen. Darüber hinaus wird Egger zum Jahreswechsel die neue Kollektion "Dekorativ 2020–22" in den Markt einführen. Auch für die Produktbereiche OSB und Schnittholz rechnet Egger mit einer positiven Nachfrageentwicklung. Laminatfußboden wird hingegen in Westeuropa weiterhin marktseitig unter Druck stehen. Durch die stabile Entwicklung im Kernbereich Möbel- und Innenausbau, das Wachstum in Russland sowie die Verlagerung von Mengen aus schwächeren Regionen hin zu alternativen Märkten rechnet Egger gruppenweit für das Geschäftsjahr 2019/2020 mit einem anhaltenden Umsatzwachstum und einem zumindest stabilen Ergebnis.

« zurück