Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.

Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe ist der älteste und größte Bauverband in Deutschland. Er vertritt die Interessen von 35.000 mittelständischen inhabergeführten Bauunternehmen, verschiedenster Sparten.
Als größter Branchenverband repräsentiert er das gesamte Spektrum des Baugewerbes: Vom klassischen Hochbau, Straßen- und Tiefbau bis zum Ausbau. Dazu gehören u. a. Fliesenleger, klassische Zimmerer, Holzbau, Brunnenbauer, Spezialtiefbauer, Estrichleger bis hin zum Schlüsselfertigbau sowie Firmen, die von der Projektabwicklung bis hin zum Facility Management alle Dienstleistungen anbieten sowie komplette ÖPP-Projekte abwickeln. Unter dem Dach des ZDB sind sowohl handwerklich geprägte, inhabergeführte kleinere Unternehmen sowie große Mittelständler versammelt.

SCHWERPUNKTE:

KONTAKT:

Kronenstr. 55-58
10117 Berlin
T: +49 (0) 30 20314-0
F: +49 (0) 30 20314-420

Fachartikel

Tickermeldungen

ZDB: Geschäftslage im Frühjahr weiter gut

15.04.2019

Die Mitgliedsunternehmen des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB) haben zum März 2019 über eine nahezu unveränderte und gute Geschäftslage berichtet. Das ergab die monatliche Umfrage des Verbandes unter seinen Mitgliedern. Positive Impulse kamen wiederum vom Wohnungsbau. Etwas zurückhaltender fielen die Lagebeurteilungen zum Wirtschaftsbau und zum öffentlichen Hoch- und Tiefbau aus. Die Lagebeurteilung bleibt aber insgesamt auf einem hohen Niveau. Auch die Erwartungen an die Geschäftsentwicklung für die kommenden drei Monate bleiben aufwärts gerichtet. Angesichts der nachhaltigen Auftragslage sehen die Unternehmen die Möglichkeit, Kostensteigerungen bei Material und Lohn weiter an den Markt zu geben.

« zurück